Was passiert mit dem Altbau Talstra├če 18?

Seit mehr als einem Jahr steht der Altbau in der Talstra├če 18 leer. Im Eingangsbereich ist ein Bauzaun angebracht. Wildwuchs breitet sich aus. Ein beunruhigender Anblick in einer Stadt, in der immer wieder historische Geb├Ąude abgerissen werden. Besagtes Haus ist nicht denkmalgesch├╝tzt, aber in hohem Ma├če sch├╝tzenswert.

Freiburg Lebenswert hat inoffiziell beim Baudezernat angefragt und die Antwort erhalten, dass f├╝r das Haus ein Antrag auf Renovierung gestellt worden sei. Auf erneute Anfrage, ob das Haus denn erhalten bleibe, kam die Antwort, ein Abbruchantrag sei nicht gestellt worden.

Kein Denkmalschutz – trotz kunstvoll gestalteter Elemente (Foto: K. U. M├╝ller)

Ob dies eine gute oder eine beunruhigende Nachricht ist, bleibt abzuwarten. Leider ist das Interesse bei der Stadt Freiburg, historische Bauten zu erhalten, ├Ąu├čerst begrenzt. Die Zahl der abgerissenen Geb├Ąude ist betr├Ąchtlich, allein in den letzten Jahren mussten viele sch├╝tzenswerte und auch denkmalgesch├╝tzte Geb├Ąude in der Regel gesichtslosen Neubauten weichen. Und selbst wenn das Haus in der Talstra├če nicht abgerissen wird, ist keineswegs gesichert, dass bei einer Renovierung der Charakter des Geb├Ąudes erhalten bleibt. Auch in dieser Hinsicht gibt es einige Negativbeispiele.

Der wiehretypische Hinterhof d├╝rfte kaum erhalten bleiben (Foto: K. U. M├╝ller)

Die Wiehre hat von Juli 2017 bis Juli 2018 f├╝nf (!) historische Geb├Ąude verloren. In keinem Fall konnte der Neubau dem abgerissenen Altbau optisch auch nur ann├Ąhernd das Wasser reichen. Diverse v├Âllig inakzeptable Nachverdichtungen, wie z. B. in der Kronen– oder in der Sternwaldstra├če, tragen ma├čgeblich dazu bei, dass das Gesicht dieses herrlichen Stadtteils nach und nach verlorengeht. Die beschlossenen Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen sind f├╝r die Wiehre immer noch nicht erlassen. Diese k├Ânnten im besten Fall einen Abriss und bei Neubau und Renovierung wenigstens das Schlimmste verhindern. 

Hier die o. g. Abrisse in der Wiehre 2017 und 2018 im ├ťberblick:

  • Juli 2017: Abriss einer Villa in der Silberbachstra├če. Der eckzahnartige Investorenbau hat die herrliche Stadtlandschaft f├╝r immer zerst├Ârt.
  • August 2017: Abriss einer Hinterhofwerkstatt in der Kirchstra├če. Austauschbarer Neubau.
  • Oktober 2017: Abriss einer Villa in der Erwinstra├če. Der Gestaltungsbeirat fand deutliche Worte ├╝ber den unpassenden Neubau, der Investor zeigte sich uneinsichtig.
  • November 2017: Abriss in der Erzherzogstra├če. Neubau wirkt wie ein Fremdk├Ârper.
  • Juli 2018: Abriss Lorettostra├če 14, eines der letzten H├Ąuser des alten Dorfes Adelhausen. Haus stammt vor 186, wahrscheinlich schon aus den 1820er-Jahren. Dennoch mit fadenscheinigen Begr├╝ndungen nicht als denkmalw├╝rdig erachtet.

Siehe auch: Erfolg f├╝r Freiburg Lebenswert – Beschluss Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen