Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Die Pandemie hatte uns noch voll im Griff, da folgte mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine schon der n├Ąchste schwere Schlag. Im Crashkurs hat uns die darauffolgende Energiekrise aufgezeigt, was l├Ąngst h├Ątte getan werden m├╝ssen: Energie sparen und die Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energien. W├Ąhrenddessen gehen die Klimakrise sowie das weltweite und lokale Artensterben mit unverminderter H├Ąrte weiter.

Im Freiburger Baudezernat tut man jedoch so, als seien diese Krisen nicht existent. Die Marschrichtung ist weiter fixiert auf Bauen auf Teufel komm raus. Freiburg Lebenswert hat in diesem Jahr bei verschiedenen Veranstaltungen und Ortsbegehungen aufgezeigt, wie eine zukunftsweisende Baupolitik aussehen kann. Nicht selten sind wir die Einzigen, die diverse Gruppierungen in Sachen Naturschutz unterst├╝tzen, zum Beispiel Obergr├╝n, Dietenbachwald oder ganz aktuell die Initiative zum Naturerhalt auf dem Gel├Ąnde der G├Ąrtnerei H├╝gin in Z├Ąhringen.

Mit unserem neu gew├Ąhlten Vorstand haben wir viel Engagement und Sachkenntnis hinzugewonnen. So werden wir uns auch 2023 mit vollem Elan einsetzen, unsere Stadt lebenswert zu erhalten bzw. weiterzuentwickeln.

Wir w├╝nschen Ihnen frohe Weihnachten, Gesundheit und ein gutes neues Jahr 2023!

Herz-Jesu-Kirche im St├╝hlinger (Foto: K. U. M├╝ller).