Anfrage zur Laufener Stra├če

Zur Bebauung eines Parkdecks an der Laufener Stra├če hat Stadtrat Dr. Wolf-Dieter Winkler (FL) am 7. Januar 2022 folgende Anfrage (nach ┬ž 24 Abs. 4 GemO zu Sachthemen au├čerhalb von Sitzungen) an OB Martin Horn bzw. die Stadtverwaltung gerichtet: Sehr geehrter Herr Oberb├╝rgermeister, Stuttgarter Investoren beabsichtigen auf einem ihnen geh├Ârenden unansehnlichen Garagendeck in der Laufener Stra├če ein […]

Zustand der H├Ąuser Auggener Weg 2-6

F├╝r die beiden Stadtr├Ąte von Freiburg Lebenswert (FL) im Freiburger Gemeinderat hat Gerlinde Schrempp am 15. Oktober 2016 folgenden Brief an Oberb├╝rgermeister Martin Horn geschrieben. Er ist als Initiative gedacht, die beschriebenen Missst├Ąnde im Stadtteil Weingarten anzugehen, die besonders f├╝r Kinder und ├Ąltere Menschen unzumutbar sind. Sehr geehrter Herr Oberb├╝rgermeister, am 11.10.2019 war ich als […]

Wohneigentum und Mietwohnungen in Weingarten

Im Stadtteil Weingarten gibt es einen sehr geringen Eigentumsanteil an Wohnungen von unter 5%. Eine Erh├Âhung dieses Anteiles w├Ąre aus Sicht von FL/FF f├╝r den Stadtteil ein Gewinn. Leider hat der Gemeinderatsbeschluss vom 12.4.16 zu Missverst├Ąndnissen gef├╝hrt, die einer Klarstellung bed├╝rfen: Im Hochhaus Binzengr├╝n 34, das mit seinen bisherigen 88 Wohnungen der Freiburger Stadtbau (FSB) […]

In Weingarten k├Ânnen nun aus Mietern Eigent├╝mer werden

„Beim geplanten Gro├čprojekt der st├Ądtischen Wohnungsgesellschaft kam es im Gemeinderat zur Kraftprobe ÔÇô und die Anti-Salomon-Mehrheit setzte am Dienstag gegen den Willen der Stadtverwaltung erstmals die 50-Prozent-Regelung durch. Das hei├čt: Auf einer gro├čen Wiese in Weingarten entstehen nicht ausschlie├člich Eigentumswohnungen, sondern zur H├Ąlfte gef├Ârderte Mietwohnungen. Das danebenstehende Hochhaus Binzengr├╝n 34 wird privatisiert.“ So steht es […]

Reden von Gerlinde Schrempp im Gemeinderat

Zur Sozialarbeit in Weingarten, zum Schulverbund Vigilius-Schulen und zur Einschr├Ąnkung der Stellplatzverpflichtungen Gerlinde Schrempp hat in der ausgedehnten Sitzung im┬á Freiburger Gemeinderat am 15.12.2015 drei Reden gehalten, die wir hier gerne dokumentieren m├Âchten: 1.)┬á Zum sogen. „Eckpunktepapier“ und zu┬á Weingarten Die Rede bringt die heftigen Diskussionen, die um dieses Thema stattfanden, sehr gut „auf den […]

Sozial- und Quartiersarbeit in Freiburg und Weingarten

Der Gemeinderat der Stadt Freiburg soll am 15. Dezember 2015 in seiner 12. Sitzung ├╝ber Eckpunkte zur Sozialarbeit in Freiburg sowie zur Quartiersarbeit Weingarten beraten und entscheiden. Der Arbeitskreis (AK) Soziales von Freiburg Lebenswert (FL) hat deshalb eine Stellungnahme zur jetzigen Situation und zum aktuellen Konflikt in Weingarten erstellt. Der AK m├Âchte dabei die gesamte […]

Zum R├╝cktritt des Vorstandes des BV Weingarten

Pressemitteilung der Fraktionsgemeinschaft FL/FF vom 25.11.2015 zum R├╝cktritt des Vorstandes des B├╝rgervereins Freiburg-Weingarten e.V. Die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/F├╝r Freiburg (FL/FF) nimmt mit gro├čem Bedauern, nein mit Best├╝rzung zur Kenntnis, dass der gesamte Vorstand des B├╝rgervereins Freiburg-Weingarten zum 11.12.2015 zur├╝cktreten wird. Der B├╝rgerverein hat sich in den vergangenen Jahren immer darum bem├╝ht, den Stadtteil Weingarten sozial […]

M├╝llplatz zwischen zwei Spielpl├Ątzen

Zu einem „Sonntagsfr├╝hst├╝ck“ mit Musik hatte die B├╝rgerinitiative „bi4w“ am 19. Juli in die Krozinger Stra├če 52 nach Weingarten geladen. Das Team der B├╝rgerinitiative um Konrad Braun wollte auf den schlechten Standort und die sich daraus ergebenden Zust├Ąnde um den zwischen zwei Spielpl├Ątzen gelegenen M├╝llplatz aufmerksam machen. Siehe dazu das ausf├╝hrliche Schreiben┬á der „bi4w“, das […]

Unzumutbare Toiletten-Anlage in Weingarten

Mit einem Schreiben vom 08.12.2014 hat sich die Vorsitzende des B├╝rgervereins Weingarten e.V., Frau Zinaida Nabulsi,┬á an den Oberb├╝rgermeister gewandt, mit der Bitte um sofortige Sanierung der Toilettenanlagen in der Adolf-Reichwein Schule.┬á Das Schreiben wurde auch an die Fraktionen versand, in der Hoffnung auf Unterst├╝tzung im Gemeinderat. Wir m├Âchte hier die Wichtigkeit des Handelns unterstreichen […]