Reden von Gerlinde Schrempp im Gemeinderat

Zur Sozialarbeit in Weingarten, zum Schulverbund Vigilius-Schulen und zur Einschr├Ąnkung der Stellplatzverpflichtungen

Gerlinde Schrempp hat in der ausgedehnten Sitzung im┬á Freiburger Gemeinderat am 15.12.2015 drei Reden gehalten, die wir hier gerne dokumentieren m├Âchten:

1.)┬á Zum sogen. „Eckpunktepapier“ und zu┬á Weingarten

Die Rede bringt die heftigen Diskussionen, die um dieses Thema stattfanden, sehr gut „auf den Punkt“ und fasst die Argumente nochmal zusammen, die zum Abstimmungsverhalten von FL/FF bez├╝glich Eckpunktepapier und Situation in Weingarten gef├╝hrt haben.

Siehe: Rede von Gerlinde Schrempp zum Eckpunktepapier bzw. Weingarten

2.) Zum Schulverbund Vigilius-Schulen

Mit einem klaren Nein hat die Fraktion FL/FF gegen die Bildung eines Schulverbundes Vigelius I und II gestimmt. In ihrer Rede begr├╝ndet Gerlinde Schrempp das klar und ausf├╝hrlich. So sagte sie unter anderem: „Aus unserer Sicht stehen dem Vorhaben heute vor allem p├Ądagogische Argumente entgegen.“

Siehe: Rede von Gerlinde Schrempp zum Schulverbund Vigeliusschulen

3.) Zur Einschr├Ąnkung der Stellplatzverpflichtungen

Die Fraktion FL/FF begr├╝├čt den Entwurf einer Satzung ├╝ber die Einschr├Ąnkungen der Stellplatzverpflichtungen f├╝r Wohnungen und sonstige bauliche Anlagen im Gebiet der Stadt Freiburg ohne das Gebiet der Ortschaften. „Allerdings“, so Gerlinde Schrempp in ihrer Rede, „k├Ânnen wir den Satzungsentwurf in der vorliegenden Form nicht generell guthei├čen.“

Siehe: Rede von Gerlinde Schrempp zur Reduzierung der Stellplatzverpflichtung