Wohneigentum und Mietwohnungen in Weingarten

Mietwohnungsbau der Stadtbau in Weingarten
Mietwohnungsbau der Stadtbau in Weingarten

Im Stadtteil Weingarten gibt es einen sehr geringen Eigentumsanteil an Wohnungen von unter 5%. Eine Erh├Âhung dieses Anteiles w├Ąre aus Sicht von FL/FF f├╝r den Stadtteil ein Gewinn. Leider hat der Gemeinderatsbeschluss vom 12.4.16 zu Missverst├Ąndnissen gef├╝hrt, die einer Klarstellung bed├╝rfen:

Im Hochhaus Binzengr├╝n 34, das mit seinen bisherigen 88 Wohnungen der Freiburger Stadtbau (FSB) geh├Ârt, soll durch den Gemeinderatsbeschluss ┬áÔÇ×ausschlie├člich f├╝r SelbstnutzerÔÇť die M├Âglichkeit geboten werden, k├╝nftig Wohneigentum zu erwerben. Denn Wohneigentum stellt eine hervorragende Altersversorgung dar. Die bisherigen Mieter k├Ânnen also ihre Wohnung entweder von der FSB kaufen oder aber sie weiterhin nur mieten. Die durch die Eigentumsbildung tats├Ąchlich wegfallenden (bis zu 88) Mietwohnungen zuz├╝glich 50% der 32 neu im Hochhaus entstehenden Eigentumswohnungen sind durch die FSB zu ersetzen – in Stadtteilen mit sehr geringer Dichte an gef├Ârdertem Mietwohnungsbau. Somit werden unterm Strich ├╝berhaupt keine Mietwohnungen wegfallen.

Au├čerdem ist s├╝d├Âstlich des Geb├Ąudes Binzengr├╝n 34 eine hofartige Bebauung geplant, bei der die Mehrheit des Gemeinderates – einschlie├člich FL/FF – auf der Anwendung der 50%-Regelung zur Schaffung von gef├Ârdertem Wohnraum bestand. Es ist nicht nachvollziehbar, weshalb dies dem „st├Ądtebaulichen Entwicklungskonzept“ schaden soll.