OB in der Pflicht, seine Versprechungen einzuhalten

Der Wolfswinkel: Hier soll das neue Stadion gebaut werden.
Der Wolfswinkel: Hier soll das neue Stadion gebaut werden.

Bei der Veranstaltung in der Rothaus-Arena (7.6.2013) hat Oberbürgermeister Salomon versprochen, dass durch den Stadionbau der Motorflug nicht eingeschränkt würde. Die neuen Nachrichten aus dem Technischen Rathaus lauten jetzt aber: Fünf bis sechs Stunden an jedem Spieltag ist kein Flugbetrieb möglich. Das gilt natürlich nicht nur für Spieltage, sondern für alle Veranstaltungstage im geplanten neuen SC-Stadion. Auch die gewünschte SC-Haltestelle der Messebahn ist nicht wie geplant zu verwirklichen. Angeblich gab es keine Probleme mit Haltestelle und Stadionbetrieb, jetzt müssen die Gutachter zugeben, dass wir doch Recht hatten, und weil niemand die Verantwortung übernimmt, wird der Flugplatz für sechs Stunden geschlossen. Gutachter sprechen von einer Bedarfshaltestelle, für Bedarfshaltestellen gibt es aber keine GVFG-Mittel, was bedeutet, dass die Kosten vollstän­dig an der Stadt hängen bleiben!

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Straßenname nach Ferdinand von Lindemann

Carl Louis Ferdinand v. Lindemann (1852-1939)
Carl Louis Ferdinand v. Lindemann (1852-1939)

Anfrage von Dr. Wolf-Dieter Winkler an OB Dr. Dieter Salomon:

Die Quadratur des Kreises ist mehr als ein geflügeltes Wort – tatsächlich handelt es sich um ein uraltes mathematisches Rätsel, über das sich schon Generationen von Mathematikern und Philosophen, wie beispielsweise Archimedes, den Kopf zerbrachen. Die Frage, die sich alle stellten, war: Ist es möglich, allein durch Konstruktion mit Zirkel und Lineal ein zu einem gegebenen Kreis flächengleiches Quadrat herzustellen. Bereits Archimedes führte das Problem auf die Konstruierbarkeit des Kreisumfangs und damit auf die Kreiszahl π zurück, deren exakte Berechnung sich als unmöglich erwies. Johann Heinrich Lambert zeigte in den 1760er Jahren, dass π keine rationale Zahl ist, also nicht als Bruch geschrieben werden kann.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Stadtbahnverlegung von der Komturstraße in die Waldkircher Straße

Logo_Fraktion_FL_FF

Viele Bürger im Bereich von Waldkircher Straße und Komturstraße haben sich gegen eine Verlegung der Stadtbahn ausgesprochen, da sie befürchten, dass dadurch erhebliche Nachteile auf sie und die Nutzer der umgestalteten Straße zukommen werden. Interessant ist dabei, dass die Bewohner um die Komturstraße die Bahn behalten wollen und die Bewohner um die Waldkircher Straße sie gerade nicht haben wollen. Bei einer Veränderung der Waldkircher Straße in der geplanten Form würden sich, bereits im Voraus erkennbar, massive Nachteile und kaum Vorteile ergeben.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Tödliche Unfälle mit Lastwagen

Die Unfälle mit abbiegenden großen LKWs und Radfahrern häufen sich leider in Freiburg. Immer wieder enden diese leider tödlich. So jüngst in der Heinrich-von-Stephan-Straße und auch schon früher, z.B. mit Kindern und Jugendlichen, die mit dem Fahrrad zur Schule unterwegs sind. Konsequenzen werden angekündigt, teilweise auch umgesetzt (z.B. durch rote Markierung des Radwegs an dieser Stelle), aber dies reicht offensichtlich nicht aus.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Turnusgemäße FL-Mitgliederversammlung

Am 15. Dezember fand turnusgemäß die Mitgliederversammlung des Vereins Freiburg Lebenswert statt. Anfang Dezember 2013, also vor drei Jahren, wurde „Freiburg Lebenswert e.V.“ als gemeinnütziger Verein gegründet, um an den Gemeinderatswahlen im darauffolgenden Mai teilzunehmen. Deshalb finden die Mitgliederversammlungen jährlich, in der Regel im Dezember statt. Auf dem Programm standen diesmal keine Vorstands-Wahlen, sondern „nur“ die Berichte der Vorsitzenden und des Kassenwarts sowie deren Entlastung, die jeweils einstimmig erfolgte.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

FL/FF wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Die Fraktionsgemeinschaft FL/FF im Freiburger Gemeinderat
Die Fraktionsgemeinschaft FL/FF im Freiburger Gemeinderat

Liebe Freiburgerinnen und Freiburger,

das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Die Fraktion Freiburg Lebenswert/Für Freiburg möchte Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest wünschen und vor allem friedvollere Tage, als wir sie in den vergangenen Wochen und Monaten erleben mussten. Für das kommende Jahr wünschen wir Ihnen vor allem Gesundheit und Glück, sowie ein hohes Maß an Gelassenheit.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Reden zu Dietenbach, Gestaltungsbeirat und Ökostation

Wie immer möchten wir auf unserer Homepage die Reden unserer Stadträte im Gemeinderat dokumentieren. So heute auch die Reden des FL/FF-Fraktionsvorsitzenden Dr. Wolf-Dieter Winkler, die er am 6. Dezember 2016  zu den Themen „Sanierung der Ökostation„, „Gestaltungsbeirat“ und „Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme Dietenbach“ gehalten hat.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Rede zum Einkaufzentrum Landwasser

Für viel Diskussionen hat die Neubauplanung des Einkaufzenrums (EKZ) Landwasser und deren geplante Vergabe an den Projektentwickler Unmüssig gesorgt. Unsere Stadrätin Gerlinde Schrempp ist als Bewohnerin des Staddteils Landwasser besonders berufen, dazu etwas zu sagen. In ihrer Rede im Freiburger Gemeinderat am 6. Dezember 2016 plädiert sie für eine bessere soziale Durchmischung in diesem Quartier und bittet deshalb um Verständnis dafür, beim EKZ nicht zwingend die 50%-Regelung einhalten zu müssen. Hier ihre Rede zur Drucksache G-16/249 :

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Kerzenlicht für ein Miteinander

Kerzen für ein Miteinander am Fenster (Foto: M. Managò)
Kerzen für ein Miteinander am Fenster (Foto: M. Managò)

Den folgenden Aufruf von Frau Ursula Hölker aus dem Stadtteil Mooswald, dem sich auch der Bürgerverein Landwasser sowie viele weitere Organisationen, Vereine und viele Freiburger Bürger angeschlossen haben, möchten auch wir unterstützen. Wir sind ebenfalls der Meinung, dass wir ein Zeichen setzen müssen gegen die Aufrufe von Rechts! Beteiligen auch Sie sich mit einem „Kerzenlicht für ein Miteinander“ am 3. Advent und darüber hinaus! Hier der Brief von Frau Hölker:

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares