Freiburg ignoriert Klimaziele

Rede von Dr. Wolf-Dieter Winkler im Gemeinderat

„Der grĂ¶ĂŸte Erfolg der UN-Klimakonferenz in Paris ist, dass jetzt alle Staaten der Erde verstanden haben, dass der CO2-Anstieg menschengemacht ist und bei einem weiteren Anstieg des CO2-Gehalts eine Klimakatastrophe droht. Die Erkenntnis, dass ein Weiterso wie bisher nicht mehr geht, hat sich endlich durchgesetzt. Wir mĂŒssen den Klimawandel mit allen verfĂŒgbaren Mitteln aufhalten.“ So der FL/FF-Fraktionsvorsitzende, Dr. Wolf-Dieter Winkler, zu Beginn seiner Rede im Gemeinderat zur Ausweisung neuer BauflĂ€chen in Freiburg am 15. 12. 2015 .

Und er kommt am Ende zu dem Schluss: „Freiburg Lebenswert/FĂŒr Freiburg wird Vorlagen zu Wohnbau auf stĂ€dtischen GrĂŒnflĂ€chen und in Naherholungsgebieten wie dem Mooswald, den Dreisamauen oder KleingĂ€rten grundsĂ€tzlich nicht zustimmen.

Wir lehnen auch den Perspektivplan in seiner jetzigen Ausgestaltung ab, da die Stadtplaner-Lyrik mit ihren etwas albernen Wortschöpfungen wie Kapern, SĂ€umen,
 sowie ihrer beschönigenden Beschreibungen wie „qualitative Weiterentwicklung von FreiflĂ€chen“ nichts Anderes meint als Bauen ohne RĂŒcksicht auf bisher gĂŒltige MaßstĂ€be.“

Hier die gesamte Rede im Wortlaut (als PDF-Datei):
Rede von W.-D. Winkler im GR zu Bauflaechen am 15.12.2015

Siehe auch: StÀdtebau und KlimaerwÀrmung

sowie: Stoppt den Bauwahn!

Buch_Fuhrhop_Verbietet_das_Bauen