Denkmalschutz in Staufen

Es lief wahrlich nicht gut mit dem Denkmalschutz in der Fauststadt in jĂŒngster Vergangenheit. Die auf historischen Fundamenten gebaute Diskothek „Hazienda“ wurde abgerissen und das RebhĂ€uschen am Schlossberg, laut AK Stadtbild in der Liste der BaukulturdenkmĂ€ler eingetragen, wurde ebenfalls abgetragen. Dieses beliebte Fotomotiv in den Weinbergen wurde zwar wieder aufgebaut, dabei aber zum ĂŒberdimensionalen Vogelhaus […]

FL im GesprÀch am 24.3.2022

In unserer Veranstaltungsreihe „FL im GesprĂ€ch“ wollen wir am Donnerstag, den 24.3.2022 von 18:30 bis 20:00 Uhr das Thema Baustelle Wiehre: Verdichtung, Abriss, Neubau behandeln. Wo lagen die Fehlentwicklungen im Stadtteil in jĂŒngster Vergangenheit, was lief positiv? Geplanter Ablauf: 18.30-19.15, KurzvortrĂ€ge  (Diskussion nach jedem Beitrag): Joachim Scheck (ARGE, Vistatour), Überblick – Tiefgreifender und beschleunigter Wandel. Klaus-Ulrich MĂŒller […]

Dokumentarfilmer Dieter Wieland wird 85

Wie kein anderer hat sich Dieter Wieland fĂŒr den Erhalt von Kunst, Kultur und von Naturschönheiten in Deutschland engagiert. Er war einer der ersten, der Umweltzerstörung und die Verödung von Dörfern und StĂ€dten anprangerte. Am 16.3.2022 wird Dieter Wieland 85 Jahre alt. Bekannt wurde er durch die Dokumentarfilmreihe Topographie, die ab 1972 im Bayerischen Rundfunk […]

Pfannenstiel in Kenzingen wird vorerst nicht bebaut

Gute Nachrichten erreichten uns aus Kenzingen: Eine deutliche Mehrheit hat sich beim ersten BĂŒrgerentscheid in der Geschichte Kenzingens gegen eine Bebauung und damit fĂŒr den Erhalt der Naturlandschaft „Pfannenstiel“ im Norden von Kenzingen ausgesprochen. Dabei entfielen 84 % der abgegebenen Stimmen auf „ja“ und damit fĂŒr die Aufhebung des Gemeinderatsbeschlusses, einen Bebauungsplan fĂŒr den Pfannenstiel […]

SolidaritÀt mit der Ukraine

Es gehört eigentlich nicht zu den Aufgaben einer kommunalen WĂ€hlervereinigung wie Freiburg Lebenswert, sich bei Fragen der nationalen Außenpolitik zu positionieren. Beim Thema Ukraine mĂŒssen wir jedoch eine Ausnahme machen, weil es uns alle sehr bewegt. Mit dem Angriff auf die Ukraine ist vieles RealitĂ€t geworden, was vor Kurzem noch als undenkbar galt. Die Bilder […]