„Was im Moment geschieht, stellt die Denkmalpflege grundsätzlich in Frage“

Ratsstueble_4
Das “Ratsstüble” (Foto: W. Deppert)

Wieder sind in Freiburg wichtige Kulturdenkmale vom Abriss bedroht: Ganz aktuell das „Ratsstüble“ in der Innenstadt und die Villa im Schwarzwaldstil in der Wintererstr. 28 sowie weiterhin das Dreikönigshaus in der Wiehre und evtl. auch immer noch der Meierhof in der Kartause… In diesem Zusammenhang möchten wir auf zwei Videos der Facebook-Seite „Freiburg Kanal“ hinweisen, in denen sich zwei ausgewiesenen Experten der Denkmalpflege äußern. Es lohnt sich, deren Argumente anzuhören:

Siehe hier die beiden Interviews:

Mit dem Denkmalsanierer Willi Sutter: https://www.facebook.com/Freiburgkanal/videos/546529755515395/?theater

und mit dem Architekturhistoriker Frank Löbbecke: https://www.facebook.com/Freiburgkanal/videos/546201818881522/?theater

Hier ein Ausschnitt aus dem Interview von Willi Sutter:
„Die Situation der Denkmalpflege und was den Erhalt von Kulturdenkmalen in der Stadt Freiburg anbelangt schätze ich als sehr, sehr schlecht ein. Das was im Moment geschieht, stellt die Denkmalpflege im Allgemeinen und grundsätzlich in Frage. In der Stadt Freiburg droht der Verlust von wichtigsten Gebäuden. Das „Ratsstüble“ ist ein äußerst wichtiges Gebäude für die Entstehungsgeschichte, aber auch für die Entwicklung der Stadt. (…) In den 70er- und 80er-Jahren haben wir die meisten Denkmäler verloren – nicht im Krieg! Und jetzt geht es grad wieder weiter! Wir verlieren einen Fundus an historischer Substanz, die nicht mehr ersetzbar ist. Da muss man einfach dagegen kämpfen, das geht gar nicht anders!“

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 um 20.00 Uhr findet im KG 1 der Universität, im Hörsaal 1010,  eine „Bürgerversammlung“ zum Thema „Ratsstüble“ statt. Bitte kommen Sie, melden Sie sich und geben die Fragen der Experten an die Verantwortlichen weiter.

Außerdem gibt es bei Change.org die Möglichkeit, eine von Stadtbild Deutschland e.V. organisierte Petition gegen den Abriss des „Ratsstüble“ zu unterzeichnen:
https://www.change.org/p/martina-feierling-rombach-gemeinderat-freiburg-retten-sie-das-freiburger-ratsstüble-ensemble-vor-dem-abriss

Zum Kulturdenkmal Wintererstraße 28 siehe die gemeinschaftlichen Presserklärungen, die verschiedene Vereine und Organisationen unterzeichnet haben: https://freiburg-lebenswert.de/gemeinsame-pressemitteilung-zur-wintererstrasse-28/ sowie http://buergerverein-herdern.de.www366.your-server.de/pressemitteilung-zur-wintererstrasse-23/

Es sollte und darf keinem Freiburger egal sein, was mit dem kulturellen Erbe seiner Stadt geschieht!

image_pdfimage_print