Wahlempfehlung der ÖDP für Freiburg Lebenswert

Da die „Ökologisch-demokratische Partei“ (ÖDP) zur Kommunalwahl in Freiburg nicht antritt, empfiehlt sie ihren Wählern, bei der Wahl zum Gemeinderat die freie, parteiunabhängige Liste „Freiburg Lebenswert“ (FL) zu wählen. Diese Wahlempfehlung resultiert aus der großen Übereinstimmung bei den Wahlprogrammen beider Organisationen (z.B. Menschenbild, Wachstumskritik, Ökologie, Familienpoltik und Bürgerbeteiligung).

In einer Presse-Erklärung meint dazu der Koordinator des Kreisverbandes der ÖDP in Freiburg, Stephan Heider: „Freiburg verändert sein Gesicht. Neue Appartementhäuser in Herdern, die neue Universitätsbibliothek, die Umgestaltungspläne für den Platz an der alten Synagoge … die Liste ließe sich weiter verlängern. Sie ist ein enttäuschender Beleg dafür, dass Freiburg trotz grünem OB bei der Stadtplanung kaum ökologische Aspekte berücksichtigt.“ Mitverantwortlich macht Heider hierfür auch die „große Koalition“ im Stadtrat. Hier erhofft sich Heider einiges von der neuen Liste Freiburg Lebenswert. „Freiburg Lebenswert“ hat das Zeug im Stadtrat Strukturen aufzubrechen und neue Akzente zu setzten!“ ist er überzeugt. „Wir von der ÖDP Freiburg wünschen uns daher für Freiburg Lebenswert bei der Kommunalwahl ein überzeugendes Ergebnis!“

Zur weiteren Info siehe unter: ÖDP-Kreisverband Freiburg
sowie Leitlinien und Programm von Freiburg Lebenswert.

ÖDP und Freiburg Lebenswert im Wahlkampf nahe beieinander (Foto: S. Heider)
ÖDP und Freiburg Lebenswert im Wahlkampf nahe beieinander (Foto: S. Heider)

Teilen:

0
Shares
image_pdfimage_print