Von wegen Synergieeffekte

Von den Stadionbefürwortern wurden immer wieder die Synergieeffekte zwischen Universität (11. Faktultät) und Stadionneubau im Wolfswinkel gepriesen und hervorgehoben. Besonders die Nutzung einer Mensa wurde dabei immer wieder erwähnt. Am 19.01.2016 hatte dann die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert / Für Freiburg (FL/FF)  eine Anfrage mit dem Titel “Synergieeffekte 11. Fakultät /Neues Stadion am Wolfswinkel, z.B. Mensa” an die Stadtverwaltung gestellt. Siehe Anfrage: Anfrage Synergieeffekte

Am 17.02. erreichte uns nun die Antwort von Baubürgermeister Martin Haag zu dieser Anfrage: Antwort Synergieeffekte

Interessant ist besonders der letzte Absatz: “Eine Mensanutzung war zu keinem Zeitpunkt ein fester bzw. verbindlicher Bestandteil der Planungskonzeption, weder vor noch nach dem Bürgerentscheid.” In diesem Zusammenhang sei aber an drei Artikel in der Badischen Zeitung (BZ) erinnert, die eher das Gegenteil belegen.

Dort steht im Dezember 2014: “Der Verein könne fest mit einem Landeszuschuss in einer Größenordnung von “10 Millionen plus X” rechnen, versicherte auch Claus Schmiedel. Ausschlaggebend für die Zusage seien die geplanten Synergieeffekte eines Stadionneubaus zwischen dem SC Freiburg, der Al-bert-Ludwigs-Universität Freiburg und dem Fraunhofer-Institut. Unter anderem soll eine neue Mensa für die Technische Fakultät im Stadion am Wolfswinkel untergebracht werden.” (Siehe: BZ vom 01.12.14).

Und im August 2015 ist zu lesen: “Dreh- und Angelpunkt für die Beteiligung des Landes sind deshalb erhoffte Synergieeffekte mit der Universität. (…) Auch von den mehr als 2000 Parkplätzen, die für die neue Spielstätte des SC Freiburg errichtet werden, soll die Universität profitieren: Die Plätze sollen den Bediensteten der Universität abseits der Heimspielzeiten des Zweitligisten zur Verfügung stehen.” (Siehe: BZ vom 29.08.15)

Und im Januar 2016 wiederholt die BZ, dass  “als Begründung” für die Finanzmittel  des Landes  “die geplanten Synergieeffekte, darunter eine Mensa für die Technische Fakultät am Flugplatz” auschlaggebend gewesen seien. “Auch in der Debatte vor dem Bürgerentscheid am 1. Februar vergangenen Jahres, waren Uni-Mensa und Seminarräume ein Pluspunkt für den Standort am Flugplatz”.  (Siehe BZ vom 17.01.16)

Neben den KO-Kriterien Flugsicherheit, Lärmbelastung und Naturschutz kommen nun die fehlenden Synergieeffekte zur 11. Fakultät hinzu, die einen Stadionneubau im Wolfswinkel immer fragwürdiger erscheinen lassen.

image_pdfimage_print