Veranstaltungs-Tipp: Schwarz Wald Strasse

Hinweisen m├Âchten wir an dieser Stelle auf eine ungew├Âhnliche „Theaterauff├╝hrung“ in der Schwarzwaldstra├če: Es geht um ein sehr interessantes St├╝ck, das im Zusammenhang mit dem Besuch des Theaters in der Brauerei Ganter inszeniert wurde.

Behandelt wird die Schwarzwaldstra├če als Transportroute aber auch als sozialer Brennpunkt mit einem Blick auf einen Mikrokosmos mit sehr vielen Aspekten. Auf dem Rundgang (ca. 2 Stunden) erlebt man Orte, die man als Normalsterblicher noch nie gesehen hat. Ein Rundgang durch die Geschichte von Handel und Wandel. Der Zuschauer erh├Ąlt einen ganz neuen Eindruck von einer Stadt und den Menschen, die in dieser Stadt leben und diese Stadt pr├Ągen.

Das denkmalgesch├╝tzte
Das denkmalgesch├╝tzte „Dreik├Ânigshaus“ will die Stadtverwaltung abrei├čen, um an der Stelle Baumaterial f├╝r den Stadttunnel lagern zu k├Ânnen.

Thema ist z.B. auch das durch die Baustelle f├╝r den Stadttunnel gef├Ąhrdete „Dreik├Ânighaus“, mit dem wir uns in einem fr├╝heren Beitrag schon besch├Ąftigt haben (siehe: Was ist Denkmalschutz in Freiburg wert?). Der Regisseur Stefan Nolte hatte uns deshalb angesprochen und um Unterst├╝tzung gebeten, die wir nun mit diesem Veranstaltungs-Tipp gerne leisten.

SCHWARZ WALD STRASSE
Eine Zeitreise durch die Geschichte von Handel und Wandel.
Weitere Vorstellungen am:  Fr. 27.06. / Sa. 5.7. / Fr. 11.7. / Mi. 16.7.  sowie am Fr. 18.7.  immer um 19:30 h
Treffpunkt: Pforte Ganter-Gel├Ąnde.