SC-Freikarten: Großes Lob für Freiburg Lebenswert

Auf sehr breite Zustimmung und großes Lob ist die Ablehnung der SC-Freikarten durch die Stadträte der Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert (FL) / Für Freiburg (FF) bei den Freiburger Bürgern wie bei der Presse gestoßen. Hier als ein Beispiel von vielen ein Leserbrief in der Badischen Zeitung:

Leserbrief in der Badischen Zeitung vom 18. August 2014
Leserbrief in der Badischen Zeitung vom 18. August 2014

Grund für die Ablehnung der Freikarten für Stadträte war “die Sorge einer Verquickung von politischen Interessen mit denen eines Profiklubs und damit eines Wirtschaftsunternehmens. Auch wenn dies rechtlich nicht zu beanstanden sein mag, sollten Stadträte sich nicht dem Verdacht eines solchen Interessenkonflikts aussetzen”, so die Begründung in der Presserklärung vom 29.07.2014 (siehe die Pressemitteilung von FL).

Diese Haltung hat den vier FL/FF-Stadträten und der Bürgerliste Freiburg Lebenswert nun viel Lob und Anerkennung eingebracht. Die anderen im Gemeinderat vertretenen Fraktionen und Parteien, die die Karten als “Bonbon” (so die Grünen)  bzw. “Schmankerl” (so die CDU) angenommen haben, hat die Haltung von FL dagegen in erhebliche Erklärungsnot gebracht.

Siehe dazu den Artikel in der Badischen Zeitung sowie den Kommentar von Herrn Mauch und den oben genannten Leserbrief.

image_pdfimage_print