Rede zum Sachstand Stadttunnel Freiburg

Zum Thema Stadttunnel Freiburg (Drucksache G-19/173, Sachstand, Umleitung bei Sperrung einer Tunnelr├Âhre sowie St├Ądtebauliche Zielkonzepte f├╝r die Oberfl├Ąchenplanung) hat Stadtr├Ątin Gerlinde Schrempp (FL) am 23. Juli 2019 im Gemeinderat f├╝r die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert / F├╝r Freiburg (FL/FF) folgende Rede gehalten:

Sehr geehrter Herr Oberb├╝rgermeister,
meine Damen und Herren,

Ich kann es ziemlich kurz machen: Die Fraktion Freiburg Lebenswert/F├╝r Freiburg nimmt den Sachstand der Planungen f├╝r den Stadttunnel mit dem Vollanschluss ÔÇ×GanterknotenÔÇť zur Kenntnis und bef├╝rwortet das weitere Vorgehen wie in der Drucksache beschrieben. In den vorangegangenen begleitenden Gremiensitzungen mit dem Regierungspr├Ąsidium und der Stadt Freiburg wurde die Optimierung der Schnittstellen an den Anschlussbereichen Ganterknoten und Westportal zentral dargestellt und diese werden sicherlich in den laufenden Gespr├Ąchen weiter abgestimmt.

Stadtr├Ątin Gerlinde Schrempp (FL)

Auch die Beteiligung der ├ľffentlichkeit ist aus unserer Sicht jetzt deutlich verbessert worden. So sind wir beim interfraktionellen Antrag zu diesem Thema nat├╝rlich dabei. Denn klar ist, mit der Beteiligung der B├╝rger steht und f├Ąllt die Akzeptanz dieses gro├čen Vorhabens.

Dass von Seiten der drei betroffenen B├╝rgervereine, der Initiative Stadttunnel, aber auch von Gemeinder├Ąten die Bitte an das RP und die Stadt Freiburg herangetragen wurde, dass beide Tunnelr├Âhren auch im Gegenverkehr befahrbar sein sollen, sodass auch bei einer eventuellen Sperrung der unterirdische Verkehr dennoch flie├čen kann, ist nat├╝rlich verst├Ąndlich, ich bef├╝rchte aber, dass es nicht machbar ist. Die Nutzung einer Tunnelr├Âhre im Gegenverkehr bei Sperrung der benachbarten R├Âhre wird derzeit untersucht und wir d├╝rfen auf die Ergebnisse gespannt sein.

Ich gehe davon aus, dass wie auch in unserer Fraktion keine einhellige Meinung auch bei den anderen Fraktionen vorherrscht, was die st├Ądtebaulichen Zielkonzepte, vor allem die Oberfl├Ąchenplanung angeht. Uns ist es wichtig, den Durchgangsverkehr unter die Stra├če zu bringen ÔÇô dabei ist der Einsatz herk├Âmmlich betriebener Fahrzeuge oder Elektrofahrzeuge m.E. nicht von Bedeutung. Die Staus, egal mit welchen Fahrzeugen verursacht, m├╝ssen der Vergangenheit angeh├Âren. Nur dadurch kann die Lebensqualit├Ąt in den betroffenen Stadtteilen wiederhergestellt bzw. erh├Âht werden. werden.

Noch ein Wort zum ÔÇ×DreisamboulevardÔÇť: Wenn die Stadtverwaltung Verkehrsuntersuchungen zur Umgestaltung der Dreisamuferstra├čen nach Inbetriebnahme des Stadttunnels in Auftrag geben wird, halten wir die Meinung der Rettungsdienste, Feuerwehr von zentraler Bedeutung. Heute sind die Zeitspannen f├╝r Rettungsma├čnahmen aus dem Freiburger Osten sehr oft inakzeptabel und in manchen F├Ąllen lebensbedrohlich. Wir sind gespannt auf die Vorschl├Ąge, denn mit dem Wunsch nach einem Boulevard ist es nicht getan.

Ich m├Âchte zum Schluss unseren Dank an das GuT, das Stadtplanungsamt aber auch dem RP aussprechen, die vor wenigen Tagen eine aus unserer Sicht der Bev├Âlkerung hervorragende Pr├Ąsentation des Vorhabens, vor allem aber der Oberfl├Ąchengestaltung geboten haben. Seither k├Ânnen sich viele B├╝rger ├╝berhaupt erst vorstellen, wie das Projekt einmal aussehen soll.

Vielen Dank !

Die Planung des Stadttunnels mit dem geplanten Vollanschluss am „Ganterknoten“ (die Planung wurde inzwischen verbessert).

Siehe auch: https://freiburg-lebenswert.de/unser-programm/stadttunnel/