Ist die Mooswald-Bebauung wirklich vom Tisch?

Der betroffene Mooswald heute

├ťberraschung: OB Dr. Dieter Salomon r├╝ckt von der geplanten Bebauung einer elf Hektar gro├čen Fl├Ąche im Mooswald ab. Zudem will er das 3,5 Hektar gro├če Gebiet einer Dreisamwiese an der Kappler Stra├če in Littenweiler nicht bebauen. Nat├╝rlich freuen sich die Stadtr├Ąte von FL/FF ├╝ber diese Entwicklung, denn f├╝r ihr Engagement gegen die Bebauung dieser Fl├Ąchen wurden sie immer wieder angegangen. F├╝r den vom OB formulierten Satz: ÔÇ×Wir k├Ânnen auf Dauer nicht jedem Bedarf hinterherbauenÔÇť beansprucht ausschlie├člich FL/FF das Urheberrecht.

Die beiden Fl├Ąchen geh├Âren zu den von der ÔÇ×Projektgruppe neue Wohnbaufl├ĄchenÔÇť vorgestellten f├╝nf Fl├Ąchenpotenzialen zur Wohnbebauung. In der Gemeinderatssitzung am 15.12.2015 wurde dar├╝ber abgestimmt, ob diese ersten f├╝nf Fl├Ąchenpotenziale f├╝r den Wohnungsbau zu entwickeln sind. Die Mehrheit der Stadtr├Ąte stimmte daf├╝r, w├Ąhrend acht Stadtr├Ąte dagegen stimmten, darunter die vier von FL/FF.

Es verwundert nicht, dass die Gemeinderatsfraktionen ├╝berrascht oder sogar entsetzt auf Salomons Aussagen reagierten. Im Hauptausschuss am Montag wurde ihm vorgeworfen, er habe es vers├Ąumt, seine ├ťberlegungen im Gemeinderat zu diskutieren, bevor er an die ├ľffentlichkeit gegangen sei. Die anderen Fraktionen begr├╝ndeten ihre damalige Zustimmung f├╝r eine Pr├╝fung der Mooswald-Bebauung damit, dass dies eine Zwischenl├Âsung sei, um die Zeit bis zum Bau des neuen Stadtteils Dietenbach zu ├╝berbr├╝cken. Auch wurde von ihnen angemahnt, dass erst einmal die Gutachten im n├Ąchsten Jahr h├Ątten abgewartet werden sollen, denn diese w├╝rden kl├Ąren, ob es sich um wertvollen Wald handelt oder nicht. Erst dann sollte eine Entscheidung ├╝ber die Bebauung getroffen werden. Muss in einer Stadt wie Freiburg, die nach au├čen so demonstrativen Wert auf ihre ├Âkologischen Grunds├Ątze legt, allen Ernstes der Frage nachgegangen werden, ob es Wald gibt, der nicht wertvoll ist?

Bei aller Euphorie ├╝ber die Aussagen von OB Salomon sollte jedoch beachtet werden, dass er nur ├╝ber eine Stimme im Gemeinderat verf├╝gt. Wir sind zwar im vorliegenden Fall auf seiner Linie, aber der restliche Gemeinderat k├Ânnte sich durchaus auf die Beschlussvorlage von damals berufen und anders entscheiden. Sind die Mooswald-Bebauung und die Bebauung der Dreisamwiese wirklich vom Tisch?

Text von Dr. Wolfgang Deppert,
Gesch├Ąftsf├╝hrer der Fraktionsgemeinschaft FL/FF
f├╝r das Amtblatt der Stadt Freiburg vom 23.11.2017

Fotomontage des B├╝rgervereins mit neuer Bebauung im Mooswald