Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2024!

Auch 2023 stand im Zeichen weltweiter Krisen. Der Ukraine-Krieg dauert an und im Oktober kam mit dem Terrorangriff der Hamas auf Israel schon das n├Ąchste Ereignis, das die Welt in Atem hielt. Leider wurde dabei so mancher Antisemitismus an die Oberfl├Ąche gekehrt. Innenpolitisch bereitet der gro├če Rechtsruck Sorgen. Ein hoher Anteil der Bev├Âlkerung ist bereit, unsere freiheitlich demokratische Grundordnung aufs Spiel zu setzen, viele lediglich aus Protest.

Bei all den Hiobsbotschaften ist eine der gr├Â├čten Krisen weitgehend aus der ├Âffentlichen Wahrnehmung verschwunden: Der menschengemachte Klimawandel. Zu Unrecht, denn auch 2023 sprach in dieser Hinsicht eine klare Sprache. Die vielen Naturkatastrophen im Ausland haben uns nicht zu entschlossenem Handeln animiert. Dass sich die G├╝nterstalstra├če im August nach Starkregen zu einer Wasserstra├če verwandelt hat, sollte uns zu denken geben. Weniger Versiegelung w├Ąre demnach angebracht. Doch in Freiburg wird munter weitergebaut.

Dietenbach wird dabei immer mehr zur finanziellen Gefahr, ├Ąhnliches droht beim Stadttunnel. Doch lassen wir uns nicht entmutigen, jeder Beitrag zum Klimaschutz ist goldwert. Freiburg Lebenswert wird sich daf├╝r auch 2024 mit voller Kraft einsetzen.

Wir w├╝nschen Ihnen frohe Weihnachten, Gesundheit und ein gutes neues Jahr 2024!

Winter am Schauinsland (Foto: K. U. M├╝ller)