Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Die zweite Zerstörung unserer Städte nach ’45

ARD-Sendung „Bomben und Bausünden“

„Der Zweite Weltkrieg hat die deutschen Städte verwüstet, doch Experten meinen, dass der Wiederaufbau mehr Bausubstanz vernichtet hat als der verheerende Bombenkrieg. Wie konnte das passieren? Deutsche Architekten um Rüstungsminister Albert Speer hatten schon vor 1945 Wiederaufbaupläne in der Schublade. Von allem Nazi-Pomp entschlackt, kamen sie nach dem Krieg zum Einsatz. Ihre Vorbilder hatten sie dabei in den Prinzipien des modernen Städtebaus der 1920er Jahre. Die fortschrittliche Stadt sollte von Licht und Luft durchflutet sein; breite Straßen sollten sich durch die autogerechte Stadtlandschaft ziehen. Dieser Vision wurden oft die Reste der historischen Innenstädte geopfert.“

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Sehenswert: Dokumentarfilm zur Rainhofscheune

Alternativen zur Bauwut UND nicht leichtfertig abreissen: In der Rainhofscheune wird ein Film über ein vorbildliches Projekt gezeigt,  ein Film über die Entstehung eben dieser Rainhofscheune, die vom Bauunternehmer Willi Sutter sehr stilvoll und denkmalgerecht saniert worden ist. Außerdem behandelt der Dokumentarfilm das Thema sozialer Wohnungsbau und soziale Gerechtigkeit.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Empfehlswerter Film: Die Stadt als Beute

die_stadt_als_beute

Ab Donnerstag, den 20. Oktober zeigt das Kommunale Kino den hervorragenden Film Die Stadt als Beute von Andreas Wilcke. Die Offenheit mit der Investoren, Makler und Bauherren über den skrupellosen Ausverkauf von Wohnraum in Berlin sprechen, lässt den Zuschauer fassungslos und bedrückt zurück. Obwohl hier Berlin im Mittelpunkt steht, ist die Frage nach bezahlbarem Wohnraum und letztendlich danach, wem eine Stadt gehört und wer sie gestaltet auch in Freiburg hochaktuell. Der Film ist dabei ein brisantes, wichtiges Zeitdokument. (Text von: Florian Fromm, Kommunales Kino Freiburg e.V.)

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Viel Kritik an der Baupolitik der Stadt

Fl-FF-Vortragsveranstaltung am 28.09.2016 mit Daniel Fuhrhop
Fl-FF-Vortragsveranstaltung am 28.09.2016 mit dem Bauexperten und Autor Daniel Fuhrhop

Fast hundert Zuhörer und Interessenten kamen am 28. September zum Vortrag und zur Buchpräsentation des Bauexperten und Autors Daniel Fuhrhop unter dem Motto „Alternativen zur Bauwut“. Zu der Veranstaltung, die die erste einer Reiher solcher Info-Veranstaltungen werden soll, hatte die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert / Für Freiburg (FL/FF) in das Fritz-Hüttinger-Haus im Mooswald eingeladen.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Alternativen zur Bauwut

plakat_alternativen-zur-bauwut_28-09-2016

Die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/Für Freiburg (FL/FF) lädt ein zu einer Vortragsveranstaltung und Diskussion unter dem Titel „Alternativen zur Bauwut“ mit einem Vortrag und einer Buchpräsentation des Autors und Bauexperten  Daniel Fuhrhop, der sein Buch „Verbietet das Bauen“ präsentieren und auch sein neues Buch „Die Willkommensstadt“ präsentieren wird.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Expertenmeinung: „Alte Häuser nicht leichfertig abreißen“

Der Bauexperte und Buchautor Daniel Fuhrhop erklärt in einem Interview mit dem „Münchner Merkur“ am 22.09.2016 , warum er Neubauten für unnötig hält – auch in Zeiten starker Zuwanderung. Das Problem sei oft nicht die mangelnde Aufnahmebereitschaft der Bürger, sondern bürokratische Hürden. Außerdem erklärt er, dass Nachverdichtung die Vernichtung der letzten Freiflächen bedeutet und plädiert dafür, leeren Büroraum zu nutzen und alte Häuser nicht leichtfertig abzureißen. Weiter sagt er:

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

„Gärten verbessern die Lebensqualität“

Unter der Überschrift „Gärten verbessern die Lebensqualität“ erschien — passend zur Diskussion um die Vernichtung der Kleingärten im Stühlinger durch den Beschluss einer Mehrheit im Gemeinderat gegen die Stimmen von FL/FF — in der Badischen Zeitung (BZ) am 18.05.2016 ein Interview mit den Organisatoren der Aktion „Tag der offenen Gärten“ in Freiburg. Die beiden Landschaftsarchitekten Ane Nieschling und Timo Christmann äußern sich darin eindeutig auf die Frage, was denn die Gärten so wertvoll macht:

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Denkmalschutz in Freiburg

Ratsstueble_4

Posiumsdiskussion zum Thema Denkmalschutz in Freiburg am Donnerstag, 18. Februar 2016, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal der Christuskirche, Maienstr. 2, Freiburg.

Die Diskussion um den Erhalt oder den Abriss denkmalgeschützter Häuser ist mit dem Abrissentschluss des Ratsstüble erneut befeuert worden. Eine weitere Entscheidung steht bei dem Erweiterungsbau des Amtsgerichtes im Innenhof an. Ein öffentliches Podiumsgespräch soll mehr Klarheit in das Thema „Denkmalschutz in Freiburg“ bieten. Die Badische Zeitung hat dazu eingeladen: den Leiter des Freiburger Baurechtsamtes, Rüdiger Engel, den Denkmalsanierer Willi Sutter von der „bogenständig“-Genossenschaft und Hendrik Leonhardt für das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart sowie eine Vertretung der Architektenkammer. BZ-Redakteur Wulf Rüskamp moderiert die Veranstaltung.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares

Neujahrsempfang der Fraktion FL/FF

Liebe Mitglieder, liebe Aktive, liebe Freunde und Förderer von Freiburg Lebenswert und Für Freiburg,

am kommenden Mittwoch, den 13. Januar 2016 um 19.00 Uhr lädt die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/Für Freiburg (FL/FF) zu einem Neujahrsempfang in die „Mooswald Bierstube“ (Elsässerstr. 58, 79110 Freiburg) ein. Wir möchten mit einem Glas Sekt und bei etwas Gebäck auf das neue Jahr anstoßen und dabei auch über unsere Anliegen und Ziele sprechen.

Weiterlesen

Teilen:

0
Shares