baumverpflanzungen an der Adolf-Reichwein- Schule

Immer wieder werden in Freiburg┬á gesunde B├Ąume gef├Ąllt, die einer Bauma├čnahme im Weg stehen. Als Alternative zur F├Ąllung g├Ąbe es die M├Âglichkeit, selbst gro├če B├Ąume zu verpflanzen, was Firmen, die europaweit t├Ątig sind, anbieten. Bereits im Januar 2018 hatten wir bei der Stadt angefragt, ob auch in Freiburg Gro├čbaumverpflanzungen durchgef├╝hrt werden k├Ânnten, um vitale B├Ąume an einem neuen Standort f├╝r zuk├╝nftige Generationen zu erhalten. St├Ądte in der Regio, wie z. B. Weil am Rhein oder Denzlingen, haben solche Verpflanzungen durchf├╝hren lassen.

Pflanzmaschinen f├╝r gro├če B├Ąume (Foto: Mit freundl. Genehmigung der Fa. Opitz)

Die Stadt hatte auf unsere Anfrage zwar mit Skepsis reagiert: Gro├čbaumverpflanzungen seien nur im Ausnahmefall bei sehr g├╝nstigen Standortverh├Ąltnissen, guter Vitalit├Ąt und nur bis zu einer bestimmten Gr├Â├če bzw. Alter sinnvoll. Auch w├Ąren die Erfahrungen mit Gro├čbaumverpflanzungen in Freiburg nicht positiv. Trotzdem wolle man bei bestimmten Projekten Baumverpflanzungen durchf├╝hren, wenn geeignete Rahmenbedingungen vorl├Ągen.

Laut Drucksache G-19/053 zur Sanierung der Adolf-Reichwein-Schule ist nun geplant, an dieser Schule mehrere B├Ąume zu versetzen, die den dort f├╝r eine ├ťbergangszeit aufzustellenden Schulcontainern im Weg sind. Wir freuen uns, dass unsere Initiative dazu gef├╝hrt hat, Gro├čbaumverpflanzungen an der Adolf-Reichwein-Schule zu realisieren und hoffen auf einen positiven Ausgang. Das k├Ânnte dazu beitragen, die Skeptiker von dieser alternativen Technik zu ├╝berzeugen.

Diesen Beitrag hat Dr. Wolfgang-Deppert (FL), Gesch├Ąftsf├╝hrer der Stadtr├Ąte von Freiburg lebenswert im Freiburger Gemeinderat, f├╝r das Amtsblatt der Stadt Freiburg (Ausgabe vom 11.10.2019) verfasst.