Rede zu Schl├╝sselimmobilien

Zu Schl├╝sselimmobilien (Drucksache G-23/085) hat Stadtrat Dr. Wolf-Dieter Winkler (FL) am 16. Mai 2023 im Freiburger Gemeinderat folgende Rede gehalten:

Sehr geehrter Herr Oberb├╝rgermeister,
meine sehr geehrten Damen und Herren
!

Bei einigen der hier aufgef├╝hrten denkmalgesch├╝tzten Immobilien kann man ob der st├Ądtischen Vorgehensweise oder eher Nicht-Vorgehensweise nur den Kopf sch├╝tteln.

So ist der Freiburger B├╝rgerschaft ├╝berhaupt nicht mehr zu vermitteln, dass ein Fl├╝gel des denkmalgesch├╝tzten Lyc├ęe Turenne nun seit 30 Jahren leersteht. Und das, obwohl benachbarte Schulen dringend R├Ąumlichkeiten br├Ąuchten.

Erhellend ist auch die Begr├╝ndung, warum das der Stadt geh├Ârende denkmalgesch├╝tzte Objekt Schwarzwaldstra├če 69 seit Jahren leer steht und zunehmend verf├Ąllt: ÔÇ×Der Aufstellungsbeschluss f├╝r einen Bebauungsplan wurde 2017 gefasst. Das Verfahren konnte aufgrund der Priorisierung auf gro├če Wohnbauprojekte nicht weiterverfolgt werden.ÔÇť Und das trotz des Hinweises in der Vorlage, dass f├╝r die ├Âffentliche Hand denkmalschutzrechtlich hinsichtlich der Erhaltungspflicht strengere Ma├čst├Ąbe gelten als f├╝r Private.

Das denkmalgesch├╝tzte Haus Schwarzwaldstra├če 69 steht seit Jahren leer

In diesem Zusammenhang kann man da auch an die beiden Nachbargeb├Ąude des Essenstreffs erinnern, auch sie beide unter Denkmalschutz stehend, ebenfalls jahrelang leerstehend und inzwischen abgerissen.

Ein historisches Bild aus dem Jahr 2018: Das Geb├Ąude rechts wurde inzwischen in einer Nacht-und-Nebel-Aktion abgerissen. Der Ostteil des Dreik├Ânigshauses wurde nach einem Brand ebenfalls eiligst abgerissen

Soviel beispielhaft zur zumindest verbal viel bem├╝hten Generierung innerst├Ądtischen Wohnraums, um das Bauen auf der Gr├╝nen Wiese einzuschr├Ąnken. Wir k├Ânnen deswegen nicht mit moralisch erhobenem Zeigefinger gegen Leerstand vorgehen, weil die Stadt selbst mit schlechtestem Beispiel voran geht.

Fotos: K. U. M├╝ller