Kommunalwahl 2024 – Wahlkampf hat begonnen

Als BĂŒrgerliste hat sich FL zum Ziel gesetzt, das Stadtbild Freiburgs zu erhalten, aber Freiburg vor allem fĂŒr seine BĂŒrger lebenswert zu bewahren und zu gestalten. FL will insbesondere Betroffenen von stĂ€dtischen Entscheidungen, BĂŒrgervereinen und -initiativen eine politische Stimme geben. Dieses Anliegen spiegelt sich auch auf der FL-Liste wider (Listenplatz in Klammern).

So sind mehrere Vorstandsmitglieder von BĂŒrgervereinen auf der FL-Liste wie Kerstin Langosch (7) vom BV Herdern, Helmut Schiemann (24) vom BV Betzenhausen-Bischofslinde, Bernd Eitenbenz (41), stellvertretender Vorsitzender des Lokalverein Haslach und Ingrid Winkler (4), ehemalige Vorsitzende des BV Herdern und nun Vorsitzende vom Dachverband der BĂŒrgervereine, der Arbeitsgemeinschaft Freiburger BĂŒrgervereine (AFB). Vom Ortschaftsrat Lehen steht Martin GnĂ€dinger (37) auf der Liste.

Aus den UmweltverbĂ€nden bewerben sich fĂŒr ein Mandat Ralf Schmidt (3) Vorsitzender von der Freiburger Ortsgruppe des Naturschutzbund Deutschland (NaBu) und von PlanB, einer Initiative zur Verhinderung der Bebauung der ZĂ€hringer Höhe, und Mascha Klein (12), Vorsitzende von der Freiburger Ortsgruppe des Bund fĂŒr Umwelt und Naturschutz (BUND). Aus den BĂŒrgerinitiativen stehen auf der Liste Christian Zissel (30) von „HĂ€nde weg vom DietenbachWALD“, die Landwirtin Monika Falkner von der „BĂŒrgerinitiative Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg-Dietenbach & Regio“, Cora Geigenbauer (48) von der „Interessengemeinschaft zum Gesamterhalt des ObergrĂŒn“ und vom Verein „Bauernhoftiere fĂŒr Stadtkinder e.V.“, sowie Tjark Voigts von der „Initiative zum Schutz vor Elektrosmog SĂŒdbaden e.V. (ISES)“.

Unser Wahlstand ist an der Ecke KaJo-Schiffstraße

Aus den UmweltverbĂ€nden bewerben sich fĂŒr ein Mandat Ralf Schmidt (3) Vorsitzender von der Freiburger Ortsgruppe des Naturschutzbund Deutschland (NaBu) und von PlanB, einer Initiative zur Verhinderung der Bebauung der ZĂ€hringer Höhe, und Mascha Klein (12), Vorsitzende von der Freiburger Ortsgruppe des Bund fĂŒr Umwelt und Naturschutz (BUND). Aus den BĂŒrgerinitiativen stehen auf der Liste Christian Zissel (30) von „HĂ€nde weg vom DietenbachWALD“, die Landwirtin Monika Falkner von der „BĂŒrgerinitiative Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg-Dietenbach & Regio“, Cora Geigenbauer (48) von der „Interessengemeinschaft zum Gesamterhalt des ObergrĂŒn“ und vom Verein „Bauernhoftiere fĂŒr Stadtkinder e.V.“, sowie Tjark Voigts von der „Initiative zum Schutz vor Elektrosmog SĂŒdbaden e.V. (ISES)“.

Aber auch Einzelpersonen wie der Wasserbauingenieur Rolf Baiker (16), der sich gegen ein Bauen in der Flutmulde Dietenbach ausspricht, die GewÀsserökologin Hella Heuer-Klug (17) oder die Umweltberaterin Barbara Wimmel (15) sorgen sich vor allem um die ökologische Zukunft Freiburgs.

Auch wenn der Schwerpunkt der Kandidaten-Interessen auf der Ökologie liegt, so umfasst ein „lebenswertes Freiburg“ natĂŒrlich sehr viel mehr Facetten des gesellschaftlichen Lebens, die ĂŒber die Ökologie hinausgehen. SĂ€mtliche Punkte können Sie in unserem ausfĂŒhrlichen Wahlprogramm nachlesen.