“Gärten verbessern die Lebensqualität”

Unter der Überschrift “Gärten verbessern die Lebensqualität” erschien — passend zur Diskussion um die Vernichtung der Kleingärten im Stühlinger durch den Beschluss einer Mehrheit im Gemeinderat gegen die Stimmen von FL/FF — in der Badischen Zeitung (BZ) am 18.05.2016 ein Interview mit den Organisatoren der Aktion “Tag der offenen Gärten” in Freiburg. Die beiden Landschaftsarchitekten Ane Nieschling und Timo Christmann äußern sich darin eindeutig auf die Frage, was denn die Gärten so wertvoll macht:

“Gärten verbessern die Stadtluft und damit auch die Lebensqualität. Es sind grüne Lungen, die für das Klima wichtig sind und für die Gesundheit. Dort erholen sich die Menschen. Es ist für viele auch eine Art Psychotherapie, wenn sie in den Garten gehen und in der Erde wühlen. Außerdem sind Gärten wertvoll für die Artenvielfalt in Fauna und Flora. Und im Sommer sind sie zusätzliche Lebensräume, wie ein weiteres Wohnzimmer – egal ob sie perfekt gestylt sind oder nicht.”

Zur Info: Tag der offenen Gärten, 5. Juni 2016, 11 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das Programm mit den teilnehmenden Gärten und Führungsterminen fondet man unter: www.freiburger-gaerten.de

Das ganze Interview in der BZ siehe unter: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/gaerten-verbessern-die-lebensqualitaet–122127668.html

Folie20

 

image_pdfimage_print