Auch Anton Behringer empfiehlt Martin Horn

In einer Pressemitteilung vom 30. April 2018 erkl├Ąrt der Kandidat f├╝r die OB-Wahl, Anton Behringer, dass er empfiehlt, im 2. Wahlgang am 6. Mai, Martin Horn zu w├Ąhlen und begr├╝ndet das so: „Mein Wahlprogramm und das von Herrn Horn weisen zwar Unterschiede auf. Gleichwohl verbinde ich mit seiner Wahl die Hoffnung, dass die Interessen der B├╝rgerschaft zuk├╝nftig mehr im Mittelpunkt stehen werden. Daf├╝r tritt Martin Horn, wie ich meine, sehr glaubw├╝rdig ein. Im Wahlkampf hat er sich sehr fair verhalten.“

Im ersten Wahlgang erreichte bekanntlich Martin Horn, der auch von Freiburg Lebenswert (FL) unterst├╝tzt wird sensationelle 34,7% und lag damit vor Dieter Salomon mit nur 31,3%; und auch vor der Kandidatin der Linken, Monika Stein, mit 26,2%. Unter den ÔÇ×weiteren KandidatenÔÇť konnte Anton Behringer mit 3,7% am besten abschneiden und zumindest einen kleinen Achtungserfolg verbuchen. Ein Ergebnis, das ihn allerdings entt├Ąuschte und f├╝r das er in erster Linie die tendenzi├Âse Berichterstattung der Badischen Zeitung verantwortlich macht.

Nun ruft er seine W├Ąhler auf, „von ihrem so wichtigen, demokratischen Recht Gebrauch zu machen“, am 6. Mai zur Wahl zu gehen und im 2. Wahlgang Martin Horn zu w├Ąhlen.

Wahlergebnis der OB-Wahl im 1. Wahlgang am 22.04.2018

Seine Entscheidung verdient Respekt. Es ist sicher eine inhaltlich gute, strategisch vern├╝nftige und pers├Ânlich ehrenhafte Entscheidung, die nun dazu beitragen kann, den notwendigen Wechsel an der Rathausspitze zu erm├Âglichen!