Mehr Wertsch├Ątzung f├╝r Erzieher/innen

Pressemitteilung Welche Bedeutung hat die Arbeit mit Kindern? Um diese Frage geht es letztlich in der Auseinandersetzung um eine Gehaltserh├Âhung f├╝r die Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen. ├ľffentlich ausgetragen wird das Bestreben nach einer Gehaltserh├Âhung in Form eines Streiks deshalb, weil die Arbeitgeber nach f├╝nf Verhandlungsrunden noch immer kein akzeptables Angebot vorgelegt haben. Jeder Streik […]

Anfrage zum Chaos bei Vollsprerrung in St. Georgen

Aufgrund der Ma├čnahmen, die derzeit zur Erschlie├čung des Ottmar-Nachtigall-Hofes in St. Georgen durchgef├╝hrt werden, hat sich die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert / F├╝r Freiburg┬á (FL/FF) eine Anfrage an die Stadtverwaltung gerichtet (siehe Link unten zum kompletten Schreiben). Die Anwohner der Stra├če ÔÇ×Im GlaserÔÇť in St. Georgen wurden entweder gar nicht oder sehr kurzfristig ├╝ber die Vollsperrung […]

Sieg der sozial-liberalen B├╝ndnisse bei Kommunalwahl in Spanien

In 13 von 17 spanischen Regionen wurden am 24. Mai 2015 regionale Parlamente und im ganzen Land neue Stadtr├Ąte und Gemeindevertretungen gew├Ąhlt. Die aufstrebende liberale Partei ÔÇ×CiudadanosÔÇť (B├╝rger) ging aus den Wahlen mit 6,6 Prozent der Stimmen landesweit als drittst├Ąrkste Kraft hervor. ÔÇ×PodemosÔÇť, die zweite, eher links-liberal orientierte B├╝rgerbewegung war nicht fl├Ąchendeckend angetreten, sondern nur […]

Erfolg im Gemeinderat f├╝r unser Anliegen

In der Gemeinderatssitzung vom 19. Mai 2015 gab es wieder einen Schlagabtausch um das brisante Thema Wohnungsbau, der aber auch zu neuen Mehrheiten im Gemeinderat f├╝hrte. Somit konnte FL/FF zusammen mit UL, JPG, SPD und FDP eine zentrale Forderung seines Programms zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durchsetzen, dass n├Ąmlich bei k├╝nftigen Baugebieten 50% gef├Ârderter und […]

Leserbrief zum Wachtumswahn

Lesenswert ist der Leserbrief von Walter Oberkirch, der in der Badischen Zeitung (BZ, im Teil „Freiburger Zeitung“) am 13. Mai 2015 unter der ├ťberschrift „Die Frage ist, ob Freiburg weiter wachsen muss“ erschienen ist. Er schreibt darin unter anderem in Bezug auf die immer wieder beschriebene Wohnungsnot beziehungsweise zu dem neuen Begriff bezahlbarer Wohnraum: „Wir […]

Interfraktionelle Unterst├╝tzung f├╝r Fl├╝chtlinge

Die Fraktion Freiburg Lebenswert/F├╝r Freiburg (FL/FF) hat das┬ávon allen Fraktionen und Gruppierungen im Freiburger Gemeinderat unterzeichnete Unterst├╝tzerschreiben bez├╝glich der drohenden Abschiebung der Familie Kovaci an die H├Ąrtefallkommission des Landes Baden-W├╝rttemberg „in Verantwortung f├╝r die langj├Ąhrig in unserer Stadt lebenden und gut integrierten Roma-Fl├╝chtlinge“ mit unterzeichnet. „Wir m├Âchten diese Roma-Familie, die bei uns in Freiburg willkommen […]

Antwort auf diffamierende Populismus-Vorw├╝rfe

Die diffusen, immer wieder im Internet in seinem Blog oder bei Facebook ge├Ąu├čerten (um nicht zu sagen: an den Haaren herbeigezogenen) und abenteuerlich gegr├╝ndeten „Populismus“-Vorw├╝rfe des┬á Herrn Sebastian M├╝ller (ehem. Stadtrat f├╝r „Junges Freiburg“) gegen Freiburg Lebenswert wollte Prof. Dr. Klaus-Dieter R├╝ckauer (Stadtrat, F├╝r Freiburg) so nicht l├Ąnger stehen lassen. Er hat deshalb Herrn M├╝ller […]

F├╝r die Aufwertung der Sozial- und Pflegeberufe

Die beiden Stadtr├Ąte der Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/F├╝r Freiburg (FL/FF), Dr. Wolf-Dieter Winkler und Prof. Klaus-Dieter R├╝ckauer sowie der Fraktionsgesch├Ąftsf├╝hrer Dr. Wolfgang Deppert haben am 8. Mai 2015 an der Demonstration und Kundgebung am Augustinerplatz f├╝r die Aufwertung der Sozial- und Pflegeberufe teilgenommen. Au├čer Prof. Schuchmann, der bevor die Demo begann, kurz anwesend war, waren sie […]

Das Dreik├Ânigshaus muss als Ensemble erhalten bleiben

Pressemitteilung vom 07. Mai 2015 Die W├Ąhlervereinigung Freiburg Lebenswert (FL) setzt sich nach dem Brand im mittleren Teil des Dreik├Ânigshauses vehement f├╝r den Erhalt des gesamten Ensembles ein. Dass der mittlere Teil, der nun abgerissen wird, nicht unter Denkmalschutz stehen soll, ist nur schwer nachvollziehbar. Denn gem├Ą├č ┬ž 2 des badenw├╝rttembergischen Denkmalschutzgesetzes (DSchG) stehen „einfache“ […]