Zuk├╝nftige Konzeption der Quartiersarbeit

Zum Thema ÔÇ×Zuk├╝nftige Konzeption der Quartiersarbeit in Freiburg, Ergebnis des AusschreibungsverfahrensÔÇť (Drucksache G-19/207) hat unsere Stadtr├Ątin Gerlinde Schrempp (FL) am 1. Oktober 2019 im Gemeinderat folgende Rede gehalten:

Sehr geehrter Herr Oberb├╝rgermeister,
meine Damen und Herren,

die Neuausrichtung der Quartiersarbeit in Freiburg mit Durchf├╝hrung eines EU-weiten Ausschreibungsverfahrens ist abgeschlossen und wir danken dem Amt f├╝r Soziales und Senioren f├╝r ein transparentes Verfahren, bei dem die Ressourcen der Freiburger Stadtteile weitestgehend ber├╝cksichtigt wurden. Dass die fr├╝her bestehende mangelhafte Steuerung der Quartiersarbeit durch die Verwaltung damit ein Ende gefunden hat, war unser vordringlichstes Anliegen.

Stadtr├Ątin Gerlinde Schrempp (FL)

Wir begr├╝├čen das Ergebnis des Verhandlungsverfahrens als 2-Stufen-Verfahren, daran ist unsererseits nichts zu kritisieren. Was speziell mir als Stadtr├Ątin von Landwasser nicht ganz eing├Ąngig ist die Vergabe von Dienstleistungen f├╝r die Quartiersarbeit ÔÇô ich hatte das das schon im entsprechenden Sozialausschuss angesprochen -. Landwasser steht hier an vierter Stelle mit 1,3 VZ├ä hinter Weingarten, Br├╝hl und Haslach.

Ihnen allen sind die besonderen Probleme des Stadtteiles bekannt, ich nenne hier vor allem die unter Punkt 5 genannten Aufgaben, wie ÔÇ×Integration neuer Bewohner und Bewohnerinnen im Quartier f├ÂrdernÔÇť  sowie ÔÇ×Vermittlung/Mediation bei NachbarschaftskonfliktenÔÇť. Ebenso f├╝hre ich die Netzwerkarbeit im Stadtteil an, wie ÔÇ×Anlassbezogene Begleitung von Sanierungsverfahren usw.ÔÇť, ein extrem wichtiges Thema im Stadtteil.

Warten wir ab, wie die Praxis aussehen wird, gegebenenfalls m├╝ssen wir dann noch einmal ├╝ber den Stadtteil Landwasser reden.

Vielen Dank!