Wahldebakel fĂŒr Salomon

Man muss sich mal die Kommentare anschauen, die vor der Wahl abgegeben wurden, um zu begreifen, was am Wahlsonntag in Freiburg geschehen ist. Da war davon die Reden, dass es der Routinier Salomon sicher schaffen wĂŒrde, da lĂ€sst sich sogar dessen ehemaliger Gegenkandidat Rausch in BadenTV-SĂŒd dazu hinreißen zu behaupten, dass „ganz sicher“ sei, dass Salomon wahrscheinlich im ersten Wahlgang „wiedergewĂ€hlt wird“. Auch der Amtsinhaber selbst ging wohl immer davon aus, es problemlos zu schaffen.

Solch mangelnder Respekt vor dem Willen und der Freiheit der WĂ€hler kann sich rĂ€chen: Nun ist die Sensation perfekt. Martin Horn (34,7%), der auch von Freiburg Lebenswert (FL) unterstĂŒtzt wurde, liegt vor Dieter Salomon (31,3%) und auch die Kandidatin der Linken, Monika Stein (26,2%), kommt nahe an ihn heran. Unter den „weiteren Kandidaten“ kann Anton Behringer mit 3,7% am besten abschneiden und zumindest einen kleinen Achtungserfolg verbuchen.

Wahlergebnis der OB-Wahl im 1. Wahlgang am 22.04.2018

Nun wird es am 6. Mai einen zweiten Wahlgang geben. Allein das ist schon ein großer Erfolg und ein „Denkzettel fĂŒr Salomon“, wie die BZ das Wahlergebnis kommentiert hat. Das heißt der Wahlkampf geht erst mal weiter und es gilt nach wie vor: Gehen Sie bitte auch am 6. Mai wĂ€hlen – und wĂ€hlen Sie den Wechsel in Freiburg!