UNSERE LEITLINIEN

Stadtbild – Bürgerbeteiligung – Lebensqualität – Bezahlbarer Wohnraum

Freiburg Lebenswert ist ein parteipolitisch unabhängiger Zusammenschluss aus engagierten Freiburger Bürgern aus allen Stadtteilen, Berufen oder Milieus.

Freiburg Lebenswert will sich aus Verantwortung für eine an den Bedürfnissen der Bevölkerung orientierten Stadtentwicklung in die demokratische Entscheidungsfindung einbringen und setzt sich neben den Themen Stadtbild, gestaltende Bürgerbeteiligung und Lebensqualität – auch für zukünftige Generationen – für den Erhalt und die Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums für alle ein, insbesondere für die mittleren und unteren Einkommensschichten.

Wir setzen uns ein:

  • FĂĽr den Erhalt von Stadtbild und Baukultur.
  • FĂĽr eine Stärkung des Denkmalschutzes sowie fĂĽr Gestaltungs- und Erhaltungssatzungen in den Quartieren.
  • Gegen zĂĽgellose Nachverdichtung.
  • Gegen Wachstumswahn und „Bauen auf Teufel komm raus“.
  • FĂĽr einen konsensorientierten Perspektivplan zur zukĂĽnftigen Stadtentwicklung.
  • FĂĽr ein Verkehrskonzept, das sich am Klimaschutz, der Flächengerechtigkeit und der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer orientiert, um die Lebensqualität in der Stadt zu verbessern.
  • FĂĽr den Erhalt von Bäumen, GrĂĽnflächen und Schrebergärten im Stadtgebiet.
  • FĂĽr den Erhalt von Frischluftschneisen des „FĂĽnf-Finger-Plans“ und AbkĂĽhlflächen sowie gegen eine Erwärmung des Stadtklimas.
  • FĂĽr gestaltende BĂĽrgerbeteiligung mit frĂĽhzeitiger Information, Transparenz und Ergebnisoffenheit.
  • FĂĽr die BerĂĽcksichtigung bĂĽrgerschaftlicher Interessen, gegen eine Verzahnung von Verwaltung, Politik und Wirtschaft.
  • FĂĽr die UnterstĂĽtzung ehrenamtlicher Tätigkeiten und der sozial wichtigen Vereine.
  • FĂĽr eine soziale Durchmischung und den Erhalt bezahlbaren Wohnraums fĂĽr alle Einkommensschichten.
  • FĂĽr die Förderung der sozialen Vielfalt in den Quartieren der Stadt.
  • FĂĽr die Förderung der Lebensqualität in unserer Stadt.
  • FĂĽr Lärmschutz und BerĂĽcksichtigung von Anwohnerinteressen.
  • FĂĽr mehr Sauberkeit in der Stadt und keine Toleranz gegenĂĽber illegalen Graffiti.
  • FĂĽr mehr Sicherheit und eine Stärkung der Einsatzkräfte (Polizei und Gemeindevollzugsdienst).
  • FĂĽr den Erhalt und die Aufwertung von Wald- und Naherholungsgebieten.
  • FĂĽr umweltschonende Landwirtschaft und den Erhalt der landwirtschaftlichen Flächen auf der Gemarkung Freiburg.
  • FĂĽr Sportflächen, die vor allem dem Breitensport dienen.
  • SC-Stadionneubau nur ohne Ăśbernahme von Kostenrisiken und Folgekosten durch die Stadt Freiburg.