1

Gerlinde Schrempp bei Baden-TV-Süd

Bei der Kommunalwahl im Mai erhielt Stadträtin Gerlinde Schrempp in Freiburg auf der Liste der Wählervereinigung Freiburg Lebenswert (FL) die meisten Stimmen. In einem neuen Format „MeinRat“ stellt der regionale TV-Sender „Baden-TV-Süd“ in den nächsten Wochen und Monaten in kurzen Interview-Beiträgen Menschen vor, die sich in den Gemeinderäten der Region politisch einsetzen. So wurde auch Gerlinde Schrempp (FL) interviewt und zu ihren politischen und privaten Zielen befragt. Hier der Link zu dieser Ausgabe von „MeinRat“, die am 18.07.2019 gesendet wurde:

Siehe: https://baden-tv-sued.com/meinrat-gerlinde-schrempp-freiburg-lebenswert




“Wir müssen auf die Finanzen achten”

Die FL-Spitzenkandidatin und Vorsitzende des Vereins
Freiburg Lebenswert e.V., Stadträtin Gerlinde Schrempp, hat dem Sender Baden-TV-Süd
ein Interview gegeben. Sie wird darin nach den größten Erfolgen und den größten
Enttäuschungen der letzten fünf Jahre der vergangenen Legislaturperiode des
Gemeinderats gefragt. Auch die Finanzen in Freiburg sind Thema in dem Interview.
Gerlinde Schrempp unterstützt in diesem Zusammenhang Finanzbürgermeister
Breiter und erinnert an seine mahnenden Worte angesichts der Finanzlage und Neuverschuldung
der Stadt.

Hier der Link zum Interview im TV-Sender Baden-TV-Süd:
https://baden-tv-sued.com/wir-mussen-auf-unsere-finanzen-aufpassen/

„In Freiburg wird Geld, das man nicht hat,
ausgegeben.“ So wird Breiter in der Badischen Zeitung (BZ) zitiert. Er sei
„teilweise entsetzt gewesen über das Jubeln und Abklatschen im
Gemeinderat, der in der Haushaltsberatung im Frühjahr noch einmal kräftig die
Ausgaben erhöhte“. Überrascht war Breiter über die Rekordinvestitionen im
verabschiedeten Doppelhaushalt 2019/2020 in Höhe von 260 Millionen Euro und
meinte: „Ich mache ein großes Fragezeichen, ob die überhaupt umsetzbar
sind.“

Siehe in der BZ: https://www.badische-zeitung.de/freiburg/buergermeister-stefan-breiter-sieht-die-grenzen-des-freiburger-haushalts-erreicht–173010167.html

Stadträtin Gerlinde Schrempp (FL) im Interview bei Baden-TV Süd am 20.11.2018

Im Programm von Freiburg Lebenswert steht: „Oberstes Ziel im Bereich Wirtschaft und
Finanzen ist auch für Freiburg Lebenswert die Haushaltskonsolidierung. Jeder
Euro der nicht für Zinsen ausgegeben werden muss, erhöht den Handlungsspielraum
einer Gemeinde. Das Verlagern der Finanzprobleme und Schulden auf unsere Kinder
und weitere Generationen zeugt von mangelnder Verantwortung.“

Sowie: „In guten
Zeiten gilt es, Schulden zu tilgen, und nicht Begehrlichkeiten zu wecken, schon
gar nicht bei einem Schuldenstand von derzeit 188 Millionen Euro in Freiburg
(Stand: Frühjahr 2019; allerdings bei einem gleichzeitigen Investitionsstau von
ca. 400 Millionen Euro und Rekordinvestitionen im verabschiedeten
Doppelhaushalt 2019/2020 in Höhe von 260 Millionen Euro). Schulden sollten nur
kurzfristig, begrenzt, ganz gezielt und in wirklichen Ausnahmesituationen (z.B.
zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch die Stadtbau und dringend
notwendigen Sanierungen wichtiger Gebäude) aufgenommen werden.“

Siehe dazu in unserem Programm: https://freiburg-lebenswert.de/unser-programm/wirtschaft-und-finanzen/




Radio-Beitrag zum „Amtsblätter-Urteil“ mit Gerlinde Schrempp

Zum Thema Amtsblatt hat der SWR einen Beitrag erstellt, in dem unsere Stadträtin Gerlinde Schrempp befragt wurde. Hier der Mitschnitt des SWR 4 Beitrags „Amtsblätter-Urteil“, der am 11. Januar 2019 gegen 12 Uhr 40 auf SWR 4 Radio Südbaden gesendet wurde:

Radiobeitrag vom 11.01.2019 in SWR 4
FL-Stadträtin und stellv. Fraktionsvorsitzende von FL/FF Gerlinde Schrempp im Interview

Siehe auch: https://freiburg-lebenswert.de/das-amtsblatt-darf-keine-presseaehnliche-wochenzeitung-sein/

Und: https://freiburg-lebenswert.de/hohe-wellen/




Stadtrat Winkler: „Wir hatten die Fakten“

In der Badischen Zeitung (BZ) ist ein längeres Interview mit dem Stadtrat von Freiburg Lebenswert (FL) und Fraktionsvorsitzenden von „Freiburg Lebenswert / Für Freiburg (FL/FF), Dr. Wolf-Dieter Winkler, erschienen. Es geht darin noch einmal in einer Rückblende um den Wahlkampf zum Bürgerentscheid um den Stadionneubau für den SC, um die beleidigenden Entgleisungen von OB Dieter Salomon sowie um die Arbeit im Gemeinderat.

Siehe: Interview in der Badischen Zeitung

So sagt Dr. Wolf-Dieter Winkler zum Beispiel in der BZ: „Wir haben uns gegründet, weil in Freiburg die großen Parteien und die Freien Wähler meist einer Meinung sind. Wir haben eine andere Meinung, gerade auch zur Wohnungspolitik. Da wird uns immer vorgeworfen, wir wollten Mauern um die Stadt ziehen – das ist völliger Quatsch. Wir fordern ein moderates Wachstum. (…) Wir als Stadträte sind doch gewählt, uns um die Belange der Freiburger Bevölkerung zu kümmern und nicht für Leute aus Berlin, Hamburg und Düsseldorf Wohnungen zu schaffen, die diese als Renditeobjekte brauchen. (…)

Man muss Anreize schaffen, aber nicht in Freiburg, sondern in Halle oder Cottbus. Baubürgermeister Haag hat mehrere Prognosen für Freiburg gezeigt. Während das Amt für Statistik einen steilen Anstieg der Bevölkerung bis 2030 vorhersagt, sieht das Statistische Landesamt demnächst eine Sättigungskurve. Diesen Unterschied hat er damit erklärt, dass das Landesamt das geplante Baugebiet Dietenbach nicht berücksichtigt habe. Kurzum: Freiburg wächst, weil es baut.“

Interview_mit_WD_Winkler_in_der_BZInterview in der Badische Zeitung vom 18. Februar 2015




Interview mit Catharina Schrempp

In einer Interview-Serie der Badischen Zeitung (BZ), in der ein Kandidat den anderen fragt, wurde unsere jugendliche Kandidatin Catharina Schrempp (Listenplatz 42 bei Freiburg Lebenswert) von Sergio Schmitd (Junges Freiburg) befragt.

Das Frage-Antwort-Video ist auf der Hompage der BZ zu sehen:  „Sergio Schmidt fragt Catharina Schrempp“.

Catharina Schrempp im Interview-Video der Badischen Zeitung.
Catharina Schrempp im Interview-Video der Badischen Zeitung.




FL beim Talk im Fernsehen

In der Sendung „Baden-Talk“, die am 8. Mai von TV Südbaden gesendet wurde, wurden anlässlich der bevorstehenden Wahl zum Gemeinderat vier Kandidaten befragt und diskutierten miteinander. In dieser Sendung war auch Freiburg Lebenswert mit ihrem Vorstandsmitglied und Kandidaten Michael Managò vertreten.

Siehe hier die Aufzeichnung der Sendung bei TV-Südbaden.

Einer Bemerkung des Moderators möchte die  Vorsitzende von Freiburg Lebenswert, Frau Gerlinde Schrempp, allerdings ausdrücklich und vehement widersprechen. Der Moderator behauptet in der Sendung, sie habe wörtlich gesagt, dass sie „gegen Zuzug nach Freiburg“ wäre. Frau Schrempp sagt dazu: „Ich habe diesen Satz nie gesagt, im Gegenteil, ich habe mich in dem TV-Südbaden Interview nach unserer Wohnungspolitik-Pressekonferenz ausdrücklich dagegen verwahrt, dass mir/uns unterstellt würde, dass wir Zäune um Freiburg bauen oder einen Bobbele-Ausweis einführen wollten.“

Siehe hier das Interview mit Gerlinde Schrempp

In der Sendung Baden-Talk vom 8. Mai 2014 bei TV Südbaden zur Kommunalwahl.
In der Sendung Baden-Talk vom 8. Mai 2014 bei TV Südbaden zur Kommunalwahl.




Interview im „Freiburger Wochenbericht“

Im „Freiburger Wochenbericht“ vom 11.12.2013 ist auf Seite 5 ein Interview mit unserer neuen Vorsitzenden Gerlinde Schrempp abgedruckt. Der „Freiburger Wochenbericht“ ist online verfügbar, zum Lesen einfach hier klicken und zur Seite 5 blättern.