Freiburg Lebenswert schreibt an Ajatollah Khamenei

„In Freiburgs iranischer Partnerstadt Isfahan m├╝ssen weiterhin f├╝nf Menschen nach der Teilnahme an regimekritischen Protesten mit der Vollstreckung der gegen sie verh├Ąngten Todesurteile rechnen. In der Hoffnung, die Hinrichtungen irgendwie verhindern zu k├Ânnen, hat sich der Verein Freiburg Lebenswert (FL) in vier Briefen direkt an die Staatsf├╝hrung des Irans gewandt.“ So (und mit der gleichen ├ťberschrift) beginnt ein ausf├╝hrlicher Artikel von Manuel Fritsch in der Badischen Zeitung (BZ) heute, am 26. Oktober 2020.

Siehe: https://www.badische-zeitung.de/freiburger-stadtrat-wolf-dieter-winkler-schreibt-an-ajatollah-khamenei

Die Bedeutung der St├Ądtepartnerschaft Freiburgs mit Isfahan ist nicht zu untersch├Ątzen. Denn bei den zahlreichen Besuchen — auch der Freiburger Universit├Ąt, die im Rahmen einen ├ärzt*innenausbildung dort viele Kontakte plegt — in Isfahan ist deutlich geworden, wie wichtig diese letzte verbliebene deutsche St├Ądte- und Universit├Ąts-Partnerschaften im Iran auch politisch ist. 

Der gro├če Platz, Meid─ün-e Em─üm, in Freiburgs Partnerstadt Isfahan. Ein persisches Sprichwort sagt: ÔÇ×Isfahan ist die H├Ąlfte der WeltÔÇť (Fotos: Michael Manag├▓)