1

Empfehlswerter Film: Die Stadt als Beute

die_stadt_als_beute

Ab Donnerstag, den 20. Oktober zeigt das Kommunale Kino den hervorragenden Film Die Stadt als Beute von Andreas Wilcke. Die Offenheit mit der Investoren, Makler und Bauherren über den skrupellosen Ausverkauf von Wohnraum in Berlin sprechen, lässt den Zuschauer fassungslos und bedrückt zurück. Obwohl hier Berlin im Mittelpunkt steht, ist die Frage nach bezahlbarem Wohnraum und letztendlich danach, wem eine Stadt gehört und wer sie gestaltet auch in Freiburg hochaktuell. Der Film ist dabei ein brisantes, wichtiges Zeitdokument. (Text von: Florian Fromm, Kommunales Kino Freiburg e.V.)

Der Film läuft am 20. / 26. / 27. / 28. / 30. Oktober (Eintritt: 7 € / 5 €) im Kommunalen Kino (im Alten Wiehrebahnhof).

Infos und Vorbestellungen siehe unter:
https://www.koki-freiburg.de/filme/5729/die_stadt_als_beute

Hier außerdem zwei interessante Beiträge aus Print und Fernsehen über diesen außergewöhnlichen Film:

ttt, Titel–Thesen–Temperamente, ARD:
https://vimeo.com/179827260

und Süddeutsche Zeitung:
http://www.sueddeutsche.de/kultur/die-stadt-als-beute-im-kino-wenn-investoren-dreckig-lachen-1.3142244

Zugebaute Stadt: Hier in der Elsässer Straße.
Zugebaute Stadt: Hier in der Elsässer Straße.