Am 1.3. Demo vor dem Bürgerhaus Zähringen

Protest der Eigentümer und Landwirte gegen die Vernichtung der landwirtschaftlichen Flächen im Dietenbach (Foto: W. Deppert)

Anlässlich des Bürgerforums am 1. März 2018 (Vorstellung der vier ausgewählten Architekturmodelle für den Stadtteil Dietenbach) protestieren die BI Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg-Dietenbach & Regio gegen den immensen nicht nachhaltigen Flächenverbrauch beim geplanten großen Neubau-Stadtteil Freiburg-Dietenbach auf 169 ha landwirtschaftlichem Boden, Wiesen und Wald.  Unterstützt wird die BI dabei vom Regiobündnis Pro Landwirtschaft, Natur und ökosoziales Wohnen, das sind 15 Vereinigungen aus den Bereichen Landwirtschaft, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz sowie Kleingärten.

Die Demo beginnt am Donnerstag, den am 1. März 2018 um 17.30 Uhr beim Bürgerhaus Zähringen (Lameystraße 2, 79108 Freiburg-Zähringen) und dauert etwa bis 18.15 Uhr.

In der Presseerklärung heißt der BI heißt es dazu:

Wir sehen die Freiburger Nachhaltigkeitsstrategie in punkto Flächenverbrauch äußerst kritisch. Die Bundesregierung hat  im Rahmen der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie das  Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 die Neuinanspruchnahme von Flächen für Siedlungen und Verkehr auf 30 Hektar (derzeit 69 ha) pro Tag zu verringern. Wir fragen: wo bleiben die Bemühungen in dieser Richtung bei der Freiburger Stadtpolitik? (…)

Die BI fordert: mehr Intelligenz im Flächenmanagement, Konzentration auf Innenentwicklung (z.B. Aufstockung  -auch auf Gewerbebauten, höher Bauen, Parkplätze überbauen). Ein „Weiter so“ darf es nicht geben!

Veranstalter ist die Bürgerinitiative (BI) Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg Dietenbach & Regio.

Protest gegen den Bauwahn der Grünen in Freiburg (Foto: W. Deppert)

Protest gegen den Landverbrauch auf dem Dietenbach-Gelände (Foto: W. Deppert)