Auf Anhieb mit drei Sitzen im Gemeinderat

Ein großer Erfolg: Freiburg Lebenswert erreicht mit 5,6% der Stimmen und drei Sitzen Fraktionsstatus im Gemeinderat

Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon sagte auf der Pressekonferenz am 26. Mai, in der er die Ergebnisse der Kommunalwahl bekannt gab: „Ein klarer Sieger dieser Wahl heißt Freiburg Lebenswert.“ Unseren drei gewählten Gemeinderäte Dr. Wolf-Dieter Winkler, Gerlinde Schrempp und Karl-Heinz Krawczyk gratulieren wir herzlich!

Die drei gewählten Stadträte von Freiburg Lebenswert: Dr. Wolf-Dieter Winkler, Gerlinde Schrempp und Karl-Heinz Krawczyk
Die gewählten Stadträte Dr. Wolf-Dieter Winkler, Gerlinde Schrempp und Karl-Heinz Krawczyk

Wir freuen uns sehr, dass wir den Sprung in den Gemeinderat geschafft haben. Da wir zum ersten Mal angetreten sind, ist jede Stimme und jeder Sitz im Gemeinderat für uns ein Erfolg. Besonders freut uns natürlich, dass wir aus dem Stand heraus gleich drei Sitze erringen konnten und damit Fraktionsstärke erreicht haben.

Wichtig ist uns, dass wir uns nun für unsere Wähler- und Anhängerschaft engagieren und politisch einsetzen können, um langfristig zu einer festen Größe in der Stadtpolitik zu werden. Unser Ziel war es, den Themen für die wir stehen – der Erhalt des Stadtbildes, mehr Bürgerbeteiligung und eine maßvolle, nachhaltige Stadtentwicklung – Gehör zu verschaffen. Das ist uns bereits jetzt gelungen. Viele Parteien und Listen haben unsere Themen aufgegriffen und im zurückliegenden Wahlkampf selbst kommuniziert. Im Gemeinderat werden wir diese Themen nun weiter vertreten und uns geeignete Verbündete in allen Fraktionen suchen.

Alle Wahlerbegnisse bei:  Freiburg.de (PDF-Dokument)

Das Wahlergebnis der Kommunalwahl: FL ist mit 5,6 % der größte Gewinner!
Das Ergebnis (Gewinne/Verluste) der Kommunalwahl: FL ist mit 5,6 % der größte Gewinner!

Natürlich möchten wir uns bei allen Wählern, Helfern, Spendern und Unterstützern bedanken, die unermüdlich auf Märkten standen, Flyer verteilt, Plakate geklebt und uns finanziell oder tatkräftig  unterstützt haben. Dieser Erfolg ist vor allem auch Euer Erfolg – vielen herzlichen Dank dafür!

Zur Berichterstattung bei TV-Südbaden:
Freiburg Lebenswert als neue Kraft im Gemeinderat (27.05.2014)
Zu den Ergebnisse der Kommunalwahl (26.05.2014).




Grosser Dank an alle Wahlhelfer

Gerlinde Schrempp_1Die erste Vorsitzende von Freiburg Lebenswert dankt in einem Schreiben allen Wahlhelfern und lädt ein zur Wahlparty am Montag ab 18 Uhr im “Schützen” in Lehen (Breisgauer-Str. 1):

Liebe Mitglieder, liebe Kandidaten, liebe Aktive,

auf den heutigen Tag haben wir alle mit großem Fleiß und Ideenreichtum hingearbeitet und von Woche zu Woche ist die Spannung gestiegen. Der Wahlkampf war intensiv, wir haben in zahlreichen Sitzungen, Telefonaten, Ständen, Veranstaltungen, Pressearbeit, Homepagegestaltung und unzähligen persönlichen Gesprächen und Aktionen eine unglaubliche Leistung vollbracht. Wir alle können aufgrund unserer jeweiligen persönlichen Erfahrungen der letzten Wochen  auf ein gutes Ergebnis für uns hoffen. 

Morgen ab 16 Uhr werden wir sehen, was unser Einsatz gebracht hat. Unabhängig von diesem Ergebnis möchte ich aber jedem von Euch sowohl persönlich als auch im Namen des Vorstandes  sehr herzlich danken für einen unglaublichen Einsatz. Auch viele unserer Kandidaten, die auf wenig aussichtsreichen Plätzen kandidieren, haben eine tolle Arbeit geleistet.  Ganz besonders hervorheben möchte ich hier unseren Mitstreiter Christoph Maschowski, der zu jeder Tages- und Nachtzeit ansprechbar war und durch seine Kreativität und Einsatzbereitschaft für uns Unglaubliches geleistet hat. Danke Christoph!

Sicher geht es vielen von unserer Truppe wie mir: Ich bin angespannt, nervös, und voller Hoffnung. Vermutlich bin ich morgen noch angespannter, noch nervöser und möglicherweise nicht in der Lage, die richtigen Worte zu finden. Deshalb heute dieser Versuch, Euch allen zu danken, gleichzeitig auch zu sagen, dass wir während dieser anstrengenden Wochen  auch sehr viel Spaß, Freude und gegenseitige Wertschätzung erfahren haben. Jeder von uns hat neue Freunde gefunden und obwohl ich schon viele Wahlkämpfe sehr direkt miterlebt habe, war für mich keiner so erfreulich wie dieser.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und freue mich, Euch morgen ab 18 Uhr bei unserer Wahlparty im Schützen in Lehen zu sehen.

Viele Grüße
Gerlinde Schrempp




Endspurt im Wahlkampf

Bitte am Sonntag wählen gehen: Wählen Sie engagierte Bürger in den Gemeinderat – auf der Liste Freiburg Lebenswert!

In der Endphase der Wahl-Kampagne für die Wahl zum Gemeinderat am kommenden Sonntag sind im Stadtkurier noch einige Artikel erschienen. Auf der Titelseite heißt es da: “Wie es ausgehen wird, darüber kann man nur spekulieren. Interessant jedenfalls wird sein, welche Rolle die neue Bürgerliste ‘Freiburg Lebenswert’ spielen wird.”

Auf Seite 4 steht dann ein gutes, ausführliches Portrait unserer Spitzenkandidatin Gerlinde Schrempp. Und auf Seite 5 folgt dann folgende Anzeige mit all unseren Kandidaten:

Anzeige mit allen 48 Kandidaten im STADTKURIER vom 22.05.2014
Anzeige mit allen 48 Kandidaten im STADTKURIER vom 22.05.2014




Hochspannung bei Kaffeesatzleserei

Unter der Überschrift “Hochspannung vor dem Wahlsonntag” schreibt die Badische Zeitung (BZ vom 21. Mai), dass “Vorhersagen nie schwieriger als bei der Abstimmung am kommenden Sonntag” und um Grunde nur “Kaffeesatzleserei” seien. Bei allen Partei sei es eigentlich unmöglich, eine Vorhersage zu machen. Und dann – bei Freiburg Lebenswert gilt am Ende des Artikels plötzlich alles vorher Gesagte dann nicht mehr. Dort heißt es aus heiterem Himmel: “Viele Beobachter tippen auf zwei Sitze, manche auch auf drei.”

Na dann hoffen wir, dass die Bürger sich von den “Beobachtern” und “Kaffeesatzlesern” nichts vorschreiben lassen werden und Freiburg Lebenswert vielleicht mit noch mehr Sitzen in den Stadtrat schicken werden… 😉 Nein, jetzt mal ehrlich:  Natütlich wären zwei oder drei Sitze aus dem Stadt heraus auch schon ein riesen Erfolg!

Link zum BZ-Beitrag “Hochspannung vor dem Wahlsonntag




Geplanter Tower am alten Güterbahnhof

Folie5Was viele von uns umtreibt ist die ohne Bürgerbeteiligung abgelaufene Präsentation der Pläne für den “Green City Tower” in der Presse (BZ und Der Sonntag), auf die es bisher keine nennenswerten Reaktionen gegeben hat. Der Titel des BZ-Beitrags “Freiburg bekommt einen 51 Meter hohen Power-Turm” soll wohl suggerieren, dass alles bereits entschieden sei — Eine Diskussion über einen solchen Eingriff in das Stadtbild von Freiburg ist wohl unerwünscht und wird als überflüssig angesehen…!

Freiburg Lebenswert möchte sich an den Gestaltungsbeirat bzw. die zuständige Geschäftsstelle wenden mit der Bitte, das Thema aufzugreifen. Dann käme ans Tageslicht, ob die Stadt sich wirklich einer Diskussion stellen will oder im Gestaltungsbeirat nur die kleinen, harmloseren Projekte “abvespern” will.

Immerhin gibt es ja auch zwei Stadtplaner, die einen Perspektivplan für die Entwicklung der Stadt erarbeiten sollen, was immerhin auch 250.000 € kosten darf. Man könnte ja auch erwägen, die Ergebnisse abzuwarten, bevor man wieder vollendete Tatsachen schafft. Erster Termin dieses Gremiums ist übrigens am 30.6.

Link: BZ-Beitrag zum “Green City Tower”
Siehe in unserem Programm: Stadtbild und Baupolitik.




Martin Beyer

P1090392-2Listenplatz: 29
Geburtsdatum: 27.04.1968

Wohnort (Stadtteil): Freiburg Haslach
Aktueller Beruf: Selbst. Elektromeister
Wichtige Ehrenämter: Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerkes Freiburg
Parteizugehörigkeit: keine




Für Erhalt des SWR-Orchesters in Freiburg

SWR_OrchesterFreiburg Lebenswert setzt sich für den Erhalt des Standorts Freiburg für das SWR-Sinfonieorchester ein und fordert (ebenso wie die Kulturliste) “ein unmissverständliches städtisches Engagement für den Erhalt und die künftige Finanzierung des SWR-Sinfonieorchesters”.

 




Richtigstellung

In einem Kurz-Beitrag der Badischen Zeitung (BZ) vom 15. Mai wurde behauptet, die “Freiburger Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm” habe sich von der Liste Freiburg Lebenswert “losgesagt”. Das können wir so nicht stehen lassen und müssen richtigstellen:

Die “Freiburger Schutzgemeinschaft gegen Fluglärm” war nie Mitglied von Freiburg Lebenswert, sondern im “Forum Bürgerinitiativen für nachhaltige Stadtentwicklung”. Hier liegt also eine Verwechslung vor, zumal bei Freiburg Lebenswert e.V. nur Personen, nicht Organisationen Mitglieder sind. Auch Frau Mai war nie Mitglied bei FL und Herr Schönfeld war zwar bei der Gründung im Dezember letzten Jahres dabei, ist dann aber nie zahlendes Mitglied geworden. Insofern ist dieses Statement, das die Gruppe ein halbes Jahr später erst veröffentlicht, erstens falsch und zweitens ein durchsichtiges Manöver kurz vor der Wahl.

Auch die Behauptung, dass bei FL “die Flieger den Ton angeben” würden, ist völlig absurd.  Wenn man sich die Kandidatenliste und die Mitglieder von FL anschaut, kann man schnell feststellen, dass dies in keiner Weise der Wahrheit entspricht.

Siehe dazu den Beitrag in der BZ.




Wahlempfehlung der ÖDP für Freiburg Lebenswert

Da die „Ökologisch-demokratische Partei“ (ÖDP) zur Kommunalwahl in Freiburg nicht antritt, empfiehlt sie ihren Wählern, bei der Wahl zum Gemeinderat die freie, parteiunabhängige Liste „Freiburg Lebenswert“ (FL) zu wählen. Diese Wahlempfehlung resultiert aus der großen Übereinstimmung bei den Wahlprogrammen beider Organisationen (z.B. Menschenbild, Wachstumskritik, Ökologie, Familienpoltik und Bürgerbeteiligung).

In einer Presse-Erklärung meint dazu der Koordinator des Kreisverbandes der ÖDP in Freiburg, Stephan Heider: „Freiburg verändert sein Gesicht. Neue Appartementhäuser in Herdern, die neue Universitätsbibliothek, die Umgestaltungspläne für den Platz an der alten Synagoge … die Liste ließe sich weiter verlängern. Sie ist ein enttäuschender Beleg dafür, dass Freiburg trotz grünem OB bei der Stadtplanung kaum ökologische Aspekte berücksichtigt.“ Mitverantwortlich macht Heider hierfür auch die „große Koalition“ im Stadtrat. Hier erhofft sich Heider einiges von der neuen Liste Freiburg Lebenswert. „Freiburg Lebenswert“ hat das Zeug im Stadtrat Strukturen aufzubrechen und neue Akzente zu setzten!“ ist er überzeugt. „Wir von der ÖDP Freiburg wünschen uns daher für Freiburg Lebenswert bei der Kommunalwahl ein überzeugendes Ergebnis!“

Zur weiteren Info siehe unter: ÖDP-Kreisverband Freiburg
sowie Leitlinien und Programm von Freiburg Lebenswert.

ÖDP und Freiburg Lebenswert im Wahlkampf nahe beieinander (Foto: S. Heider)
ÖDP und Freiburg Lebenswert im Wahlkampf nahe beieinander (Foto: S. Heider)




Interview mit Catharina Schrempp

In einer Interview-Serie der Badischen Zeitung (BZ), in der ein Kandidat den anderen fragt, wurde unsere jugendliche Kandidatin Catharina Schrempp (Listenplatz 42 bei Freiburg Lebenswert) von Sergio Schmitd (Junges Freiburg) befragt.

Das Frage-Antwort-Video ist auf der Hompage der BZ zu sehen:  “Sergio Schmidt fragt Catharina Schrempp”.

Catharina Schrempp im Interview-Video der Badischen Zeitung.
Catharina Schrempp im Interview-Video der Badischen Zeitung.